Spurenelemente

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Spurenelemente
Spurenelemente sind Mineralstoffe die im Körper in sehr geringer Konzentration (weniger als 0,01 % des Körpergewichts) vorkommen. Der Großteil der Spurenelemente ist für den Körper essentiell, d. h. sie können nicht von ihm selbst produziert werden und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Spurenelemente sind meist Bestandteile von Enzymen, Vitaminen und Hormonen und dadurch für viele Stoffwechselvorgänge unentbehrlich. Ein Mangel an Spurenelementen verursacht physiologische Schäden. Jodmangel etwa führt zu einer Vergrößerung der Schilddrüse.

Essentielle Spurenelemente

Die wichtigsten essentiellen Spurenelemente sind Jod, Eisen, Fluor, Kobalt, Selen, Zink, Chrom, Silizium, Kupfer, Molybdän. Nicht-essentielle Spurenelemente Nicht-essentielle (nicht lebensnotwendige) Spurenelemente sind u. a. Aluminium, Bismut, Brom, Germanium.
netzathleten media ist ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland

Copyright © 2015 netzathleten.net GmbH