Magnesium

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Magnesium
Magnesium ist ein chemisches Element, das in der Natur nicht in elementarer Form auftritt, für Organismen aber essentiell ist, d.h. es kann nicht vom Körper selbst produziert werden, muss also mit der Nahrung aufgenommen werden.

Magnesium im Organismus

Magnesium muss dem Körper mit der Nahrung zu geführt werden, da er es nicht selbst produzieren kann. Magnesium ist in nahezu allen Nahrungsmitteln und sogar im Trinkwasser in unterschiedlichem Grad enthalten.

Magnesiumionen stabilisieren das Ruhepotential von Muskel- und Nervenzellen, sowie des autonomen Nervensystems. Magnesiummangel führt u. a. zu Ruhelosigkeit, Müdigkeit und Konzentrationsmangel.

Die erforderliche Dosis an Magnesium für einen erwachsenen Menschen beträgt 300 mg am Tag.

Magnesium kommt vor allem in Lebensmitteln wie Vollkornprodukten, Mineralwasser, Leber, Geflügel, Fisch, verschiedenem Gemüse (Spinat, Kohlrabi), verschiedenem Obst (Beeren, Orangen, Bananen), Nüssen, Milch und Milchprodukten vor.

Magnesium im Sport

Aufgrund seiner Wichtigkeit für den Körper wird vor allem bei Anstrengungen eine erhöhte Dosis an Magnesium benötigt. Aufgrund seiner muskelentspannenden Wirkung hilft zusätzliche Magnesiumeinnahme zur Verhinderung von Krämpfen.

Außerdem fördert Magnesium die Leistungsfähigkeit von Muskeln und Herz, wodurch eine Leistungssteigerung erreicht werden kann.
netzathleten media ist ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland

Copyright © 2015 netzathleten.net GmbH