Rote-Beete Pasta mit Spinat und Feta Julio Brinkmann

Rote-Beete Pasta mit Spinat und Feta

Rote Bete ist nicht jedermanns Sache. Doch gepaart mit Pasta hat man ruckzuck einen gesunden Hingucker auf dem Teller. Pasta-Party mal anders.
Immer wieder rückt Rote Bete als idealer Nährstofflieferant für Ausdauersportler in den Fokus. Rote Bete beziehungsweise den darin enthaltenen Nitraten wird eine leistungssteigernde Wirkung nachgesagt. Dass dies aber nicht uneingeschränkt stimmt, zeigt Prof. Dr. Dieter Böning in seinem Editorial für die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin „Biodoping mit Roter Bete? – Spekulationen über einen besseren Wirkungsgrad“ (Jahrgang 63, Nr. 12, 2012) . Er führt hauptsächlich methodische Fehler ins Feld, die eine direkte Ursache-Wirkungs-Beziehung nicht zulassen. Trinken kann man den Saft natürlich trotzdem, schließlich schadet er nicht. Und gesund ist rote Bete – das steht außer Frage.

Doch auch diese ganze Diskussion ändert nichts daran, dass man mit roter Bete seine Pasta aufmotzen und zum besonderen Hingucker machen kann. Roter-Bete-Saft dient als ideales Färbemittel und so liegen ruckzuck rote Nudeln auf dem Teller. Mit etwas Spinat, Kresse und Feta wird ganze Nummer abgerundet. Sieht top aus, schmeckt lecker und bringt Abwechslung in die Pasta-Party.

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Pasta
170 ml Rote Bete Saft
25 g Butter
1 kleines Beet Kresse
150g Feta
Geriebene Zitronenschale von 1 kleinen Zitrone
150 g Babyspinat
2 EL Weißweinessig
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Pasta nach Anweisung in reichlich Salzwasser bissfest garen – kurz vor dem idealen Garpunkt abgießen, da die Pasta im weiteren Verlauf noch Flüssigkeit aufnimmt und weitergart. Beim Abgießen 150 ml des Nudelwassers auffangen. Rote-Bete-Saft mit Weißweinessig und Butter zum Köcheln bringen ein wenig einkochen. Gemeinsam mit dem Nudelwasser in eine hohe Pfanne geben und einreduzieren lassen. Die Zitronenschale hinzufügen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat und die Nudeln hinzugeben und in der Pfanne schwenken, bis der Spinat weich ist und die Nudeln rot gefärbt sind. Auf Teller verteilen, Kresse und Feta darüber geben. Schmecken lassen.