Ich will eine Olympia-Medaille - Interview mit Ski-Star Felix Neureuther Derk Hoberg

Ich will eine Olympia-Medaille - Interview mit Ski-Star Felix Neureuther

  • geschrieben von  Derk Hoberg
Felix Neureuther, die wohl einzige männliche Medaillenhoffnung für die Olympischen Spiele bei den alpinen Rennläufern, bereitet sich im Pitztal auf die anstehende Ski-Saison vor. Seine zwei Bandscheibenvorfälle im letzten Frühjahr hat er auskuriert. Nun will der 25-Jährige endlich Siege einfahren.

netzathleten: Du bist ja leider der Einzige der deutschen Herren, der gute Chancen hat, um Siege im Weltcup mitfahren zu können. Weißt Du wie es um den Nachwuchs steht?
Felix Neureuther: Na klar erkundige ich mich und verfolge, was die anderen Jungs machen. Es ist nun mal so: Der Skisport ist ein verdammt harter Sport. Man braucht Glück und muss verletzungsfrei bleiben. In den letzten Jahren hat es an Nachwuchs gehapert, das stimmt. Die Jungs, die wir jetzt haben, müssen einfach Gas geben. Wir haben ein paar Nachwuchsfahrer dabei, die haben absolut das Potential dazu, Spitzenleistungen zu bringen. Wenn die so weiter machen, sieht es in der Zukunft wieder besser aus.

netzathleten: Wie hat sich die grundlegende Umstellung des DSV-Trainerteams bei den Herren bemerkbar gemacht?
Felix Neureuther: Sehr positiv. Überhaupt ist die Stimmung seitdem richtig gut bei uns im Team. Wir treten als geschlossene Mannschaft auf, haben im Training und auch nebenher viel Spaß.

netzathleten: Was genau hat sich im Vergleich zu den Vorjahren geändert?
Felix Neureuther: Der Wohlfühlfaktor ist viel größer geworden. Der Charly (Karl-Heinz Waibel, Anm. d. Red.), unser Cheftrainer, hat die Abfahrts- und die Technikmannschaften viel näher zusammengeführt. Wir trainieren mehr gemeinsam. Es macht momentan sehr viel Spaß und Freude, in diesem Team zu trainieren.

netzathleten: Du warst bei der WM im Februar Vierter. Ist es bei den Olympischen Spielen jetzt Zeit für die Medaille?
Felix Neureuther: Ja, das ist das große Ziel, natürlich.

netzathleten: Und vorher noch den ersten Weltcup-Sieg einfahren?

Felix Neureuther: Wenn alles so einfach wäre. Das sind alles Ziele, die ich mir setze. Der erste Sieg, eine Medaille bei Olympia. Vielleicht klappt es ja dort sogar mit dem ersten Sieg. Dann könnt Ihr immer noch fragen: Wo bleibt denn der erste Weltcup-Sieg? (lacht)


netzathleten: Wer ist für Dich der Favorit auf den Slalom-Sieg in Vancouver?
Felix Neureuther: Da gibt es einige. Im Slalom ist schnell etwas passiert, deshalb will ich mich auf keinen Topfavoriten festlegen, aber Jean-Baptiste Grange, Reini Herbst und Manfred Pranger werden mit Sicherheit eine Rolle spielen.

netzathleten: Wie ist Deine Form momentan?
Felix Neureuther: Ich fühle mich im Moment wirklich sehr gut. Körperlich ist nach meinen Bandscheibenproblemen alles wieder in Ordnung, ich fühle mich fast besser als zuvor. Natürlich gibt es auch noch einiges zu tun, aber wir haben ja auch noch ein bisschen Zeit bis zum Weltcup-Auftakt.

netzathleten: Wir sind hier in Eurem Trainingslager im Pitztal. Kannst Du von hier aus mal einen Abstecher in die Heimat nach Garmisch machen, oder seid Ihr einkaserniert?
Felix Neureuther: Nein, ich komme schon ab und zu nach Hause. Das brauche ich auch, da ich ein sehr heimatbezogener Mensch bin und Freunde und Familie öfter sehen will. Konkret sind wir jetzt vier Tage hier, dann geht es drei Tage nach Garmisch und dann steht wieder das Training hier vor Ort an.

netzathleten: Vorher wart Ihr in Neuseeland auf einem Gletscher. Ist es hier denn besser?
Felix Neureuther: Ja, das ist die komplett andere Seite der Erde. Es ist natürlich auch schön, dort zu sein. Wir waren drei Wochen dort, das reicht dann aber auch.

netzathleten: Deine Lieblingsstrecke…
Felix Neureuther: …ist ganz klar daheim in Garmisch der Gudiberg. Ich mag aber auch die Slalomstrecken in Schladming und Kitzbühel. Eigentlich ist es überall schön, wo die Stimmung gut ist.

Netzathleten: Dann hoffen wir, dass Du demnächst eine weitere Lieblingsstrecke aufzählen kannst und zwar eine, die in Kanada liegt. Danke für das Interview und alles Gute für die Saison, Felix.


Das Interview führte Derk Hoberg

 

Du möchtest dazu auch etwas sagen? Hier geht es zum Forum!

netzathleten media ist ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland

Copyright © 2015 netzathleten.net GmbH