Lexikon

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Stepper
Ein Stepper ist ein Trainingsgerät, das zum Training der Bein- und Gesäßmuskulatur eingesetzt wird. Der Stepper besteht aus zwei Trittflächen und simuliert das Steigen von Treppenstufen.

Stoffwechsel
Stoffwechsel bezeichnet die Gesamtheit aller im lebenden Organismus ablaufenden und dem Aufbau und der Aufrechterhaltung der Körpersubstanz und -funktionen dienenden physiologischen Vorgänge. Stoffwechsel beschreibt also Aufnahme, Transport und chemische Umsetzung von Stoffen im Organismus sowie die Abgabe von Abfallprodukten an die Umgebung. Stoffwechsel beschreibt die chemische Veränderung von Stoffen und keinen Stoffaustausch. Entscheidend beteiligt an Stoffwechselreaktionen sind Enzyme, die katalysierend wirken.

Streetball
Streetball ist eine in Amerika entstandene, vereinfachte Art des Basketball dar. Gespielt wird lediglich auf einen Korb. Beide Mannschaften bestehen aus jeweils drei Spielern und einem Auswechselspieler. Ein Korb zählt einen, bzw. wenn er von außerhalb einer Zweipunktelinie (6,25 m) erzielt wurde, zwei Punkte. Ein Spiel dauert in der Regel bis ein Team 16 Punkte erzielt hat, höchstens aber 20 Minuten. Streetball wird seit 1994 offiziell vom Deutschen Basketball Bund gefördert.

Supination
Supination oder auch Unterpronation bezeichnet eine Drehbewegung des Vorderarmes und der Hand bzw. des Fußes nach außen. Bei der Supination der Hand wird der Daumen von der Innenseite nach oben und außen gedreht. Beim Fuß wird die Fußinnenseite nach oben und gleichzeitig die Fußaußenseite nach unten gedreht. Die jeweilige Gegenbewegung heißt Pronation.

Surfen
Surfen, Synonym Wellenreiten, ist eine Wassersportart, bei der man auf einem Board (Brett) stehend auf Wellen surft. Surfen stellt eine Kombination von Ausdauer, Technik und Kraft dar. Gesurft wird in der Regel mit oder parallel zur Welle. Das Surfen heutiger Prägung kommt ursprünglich von den Inseln Hawaiis, erfreut sich aber v.a. seit den 1950er Jahren weltweiter Beliebtheit.

Systole
Die Systole beschreibt die Phase des Anspannens und Auswerfens des Herzens, durch Kontraktion des Herzmuskels. Bei der Systole wird das mit Sauerstoff angereicherte Blut, der gefüllten Herzkammern in die Gefäße abgegeben und durch den Körper gepumpt. Die Dauer der Systole beträgt etwa 300 ms. Die Systole ist in die Anspannungs- und die Auswurfphase unterteilt. Zwei Systolen sind von der Diastole unterbrochen.

Stressfraktur
Schnellkrafttraining
Das Schnellkrafttraining trainiert die schnelle Umsetzung des vorhandenen Kraftpotentials der Muskeln sowie das Zusammenspiel einzelner Muskeln und Muskelgruppen.

Sport Turnen
Neben den klassischen Disziplinen wie Geräteturnen und Bodenturnen werden auch die allgemeine Gymnastik, Rhythmische Sportgymnastik, Rhönradturnen, Aerobic, Akrobatik mit zum Turnen gezählt.

Säbelfechten
Der Säbel gehört neben dem Florett und dem Degen zu den Waffen des Fechtsports.

Schmerzen
Schmerzen sind eine gesundheitliche Beeinträchtigung des Körpers.

Schmerzwahrnehmung
Schmerzen werden als Reize von Nervenenden wahrgenommen. Diese befinden sich in fast allen Körperbereichen. Die Schmerzinformationen werden dabei über die Nervenbahnen zum Zentralen Nervensystem geleitet. Von dort aus werden Abwehrmechanismen eingeleitet. Bei einer nervalen Schädigung werden die Schmerzen grundsätzlich in das Versorgungsgebiet der jeweiligen Nerven ausgestrahlt.

Schnellkraftausdauer
Die Schnellkraftausdauer ist die Fähigkeit, möglichst lange Schnellkraftbewegungen zu wiederholen und dabei Ermüdungserscheinungen lange hinauszuzögern.

Suspensorium
Das Suspensorium hat zweierlei Funktionen. Einerseits wird es aus entweder ästhetischen Gründen oder zum Schutz des Genitalbereichs des Mannes eingesetzt. Andererseits kann es auch aus medizinischen Gründen als Fixierung des Hodensacks bei bestimmten Erkrankungen, z.B. Entzündungen, zum Einsatz kommen. Je nach dem gibt es das Suspensorium als besondere Unterhose mit einer stärker gearbeiteten Vorderseite oder einer harten Schale.

Samba-Aerobic
Samba-Aerobic ist ein Aerobic Kurs, bei dem Tanzelemente des Samba einfließen. Der Samba ist vor allem aufgrund seiner Vor-und-Rückbewegungen des Unterleibes und des starken Hüftkreisens bekannt.

Copyright © 2017 netzathleten