Pitta

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Pitta
Pitta ist eines der drei ayurvedischen Doshas. Daneben gibt es auch noch das Vata und das Kapha.

Pitta („das, was Dinge verbrennt“) ist das energetische Prinzip des Organismus. Es besteht aus Feuer und Wasser.

Das Pitta ist für alle Stoffwechselprozesse verantwortlich und sorgt für die Verbrennung der Nahrung. Diesem Prinzip kommt im ayurvedischen eine besondere Bedeutung zu, denn Unverdautes gilt im Ayurveda als zentraler Ausgangspunkt für körperliche und seelische Krankheiten. Aus diesem Grund empfiehlt man im Ayurveda, alle Mahlzeiten vor dem Verzehr zu erwärmen und auch entsprechend zu würzen, damit die Nahrung für den Körper leichter bekömmlich ist.

Pitta hat seinen Sitz im Dünndarm, im Magen, im Gehirn, den Augen und im Blut. Es ist zwischen dem 18. und dem 50. Lebensjahr besonders ausgeprägt. Es hat die Eigenschaften ölig, scharf, heiß, leicht, sauer und flüssig.

Copyright © 2017 netzathleten