Marcel Hug im Interview – Jeder kann ein Vorbild sein gettyimages.de

Marcel Hug im Interview – Jeder kann ein Vorbild sein

  • geschrieben von  Laureus
Paralympics-Athlet Marcel Hug ist einer der erfolgreichsten Rennrollstuhlfahrer. Bei den Paralympics in Rio gewann er zwei Goldmedaillen. Dazu kamen Siege in Boston, London, Chicago sowie beim New York City Marathon. Für diese Erfolge ist er bei den Laureus World Sport Awards für die Wahl zur World Sportsperson of the Year with a Disability nominiert. Im Interview mit Laureus spricht er über seine Vorbildrolle.
Marcel, was bedeuten die beiden Goldmedaillen von Rio für Dich?
Marcel Hug: Sehr viel, weil es immer mein Traum war, Gold bei den Paralympics zu holen. Und der Weg dahin war ein weiter, es waren ja bereits meine vierten Spiele.

Welcher war der unvergesslichste Moment in Rio?
Marcel Hug: Als ich die Ziellinie beim 800-Meter-Rennen überquert habe und mein erstes Gold gewonnen war. Ich konnte es nicht glauben, dass es endlich geklappt hat.

Wie war die Resonanz in der Schweiz auf den Erfolg?
Marcel Hug: Ganz besonders, weil die Paralympics zum ersten Mal live im Fernsehen bei uns übertragen wurden.

Was bedeutet nun die Nominierung für die Laureus World Sport Awards für Dich?
Marcel Hug: Bei diesem tollen Event dabei zu sein, ist schon etwas Besonderes. Dann auch noch nominiert zu sein, gemeinsam mit den besten Sportlern der Welt, ist eine große Ehre.

Du bist jetzt auf dem Höhepunkt Deiner Karriere, aber erst 31 Jahre alt. Welche sportlichen Ziele peilst Du jetzt an?
Marcel Hug: Ich plane jetzt mal sicher bis zu den Paralympics in Tokio 2020. Was danach kommt, sehen wir dann. Ich werde aber ganz sicher keine 20 Jahre mehr Leistungssport machen.

Hast Du noch ein spezielles Ziel für den Rest Deiner Karriere?
Marcel Hug: Ich glaube nicht, dass ich schon mein komplettes Potential abgerufen habe und denke, dass ich womöglich noch ein paar meiner Weltrekorde verbessern könnte – vor allem den Marathon-Weltrekord.

Du bist ein tolles Vorbild für andere. Warum ist es so wichtig, junge Menschen zu inspirieren?
Marcel Hug: Ich denke, wir sollten alle wir selbst sein und an uns glauben. Es freut mich natürlich, wenn ich andere unterstützen kann, ein Vorbild bin. Allerdings hat jeder von uns dieses Potential und kann andere inspirieren.
netzathleten media ist ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland

Copyright © 2015 netzathleten.net GmbH