Kältetherapie

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Kältetherapie
Die Kältetherapie stellt eine Therapiemethode zur Behandlung von akuten und schmerzhaften Verletzungen und Erkrankungen dar.

Wirkungsweise der Kältetherapie

Die Kältetherapie macht sich körperliche Reaktionen auf Kälte zu Nutze. So verengen sich die Blutgefäße und die Muskeln ziehen sich zusammen. Dadurch wird der Flüssigkeitsaustritt aus Blut- und Lymphgefäßen verringert, kleinere Blutungen können schneller gestillt und Blutergüsse vermieden werden.

Da Kälterezeptoren der Haut ihre Information schneller an das Gehirn übermitteln als Schmerzrezeptoren, tritt durch Kälte häufig eine Schmerzlinderung ein.

Anwendungsgebiete der Kältetherapie

Kältetherapie wird bei Schwellungen, Prellungen, Blutergüssen und akuten Schmerzzuständen eingesetzt. Extreme Kältetherapie wird in Form von Vereisungen mit Stickstoff bei der Behandlung von Warzen eingesetzt. Das erfrorene Gewebe wird vom Körper abgestoßen.

Copyright © 2017 netzathleten