Inlineskaten

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Inlineskaten
Inlineskaten ist eine Anfang der 1990er Jahre in den USA entstandene Trendsportart, die das Gleiten auf Inlineskates bezeichnet. Inlineskates sind Rollschuhe bei denen vier bzw. fünf (Rennskates) Rollen hintereinander in einer Reihe angeordnet sind. Der Prototyp wurde 1980 von den Gebrüdern Olsen entwickelt. Für ideales Inlineskaten ist ein gerader Untergrund erforderlich.

Arten des Inlineskaten

Inlineskaten kann mit verschiedenen Schwerpunkten ausgeführt werden. Beim sog. Speed-Skating orientiert man sich am Eisschnelllauf. Inline-Hockey bezeichnet eine Mannschaftssportart, ähnlich dem Eishockey nur auf Asphalt oder in Turnhallen und ohne harten Körpereinsatz. Im Freestylebereich gibt es das sog. Aggressive- und Stuntskating. Hierzu zählen die Bereiche „Street“, also das Fahren auf Treppen, Bordsteinen, Mauern, Treppengeländern u.ä., und „Vert“, womit das Fahren in einer Halfpipe gemeint ist. Der größte Teil der Aktiven betreibt Inlineskaten aber als Freizeit- und Fitnesssport. Häufig dient das Inlineskaten auch als bloßes Fortbewegungsmittel.

Ausrüstung für Inlineskaten

Zum Inlineskaten benötigt man in der Regel lediglich entsprechendes Schuhwerk, die Inlineskates. Schoner für die Gelenke und ein Helm sind trotz allem sehr empfehlenswert, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Copyright © 2017 netzathleten