Übertraining

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Übertraining
Übertraining ist eine Überforderung in Folge erhöhter Belastungen und Ausreizung des Körpers.

Ursachen des Übertrainings

Die Ursachen eines Übertrainings sind in erster Linie zu kurze Erholungsphasen bei übersteigerter Trainingsbelastung. Dann kann es zu einer Überforderung kommen, die als Übertraining bezeichnet wird. Überdies können jedoch auch berufliche oder private Überlastungen, Schlafmangel und falsche Ernährung ein Übertraining mit beeinflussen.

Folgen des Übertrainings

Die Konsequens des Übertrainings ist ein Abfall der psychischen als auch physischen Leistungsfähigkeit. Es gibt zwei Formen des Übertrainings: das basedowoide und das addisonoide Übertraining.

Basedowoides Übertraining

Beim basedowoide Übertraining zeigen sich Symptome wie eine schlechte Ermüdungsresistenz, eine verzögerte Erholungsfähigkeit, Schlafstörungen, geringer Appetit, Körpergewichtsabnahme, beschleunigter Ruhepuls, erhöhte Körpertemperatur, innere Unruhe, Gereiztheit und Depression. Aufgrund der vielfältigen Symptome ist das basedowoide Übertraining schnell feststellbar und lässt sich durch eine Reduzierung und Umgestaltung des Trainings, ausreichend viel Schlaf sowie einer verbesserten Ernährung in ein bis zwei Wochen beheben. Danach kann das Training nach und nach wieder intensiviert werden.

Addisonoides Übertraining

Die schwerwiegendere Form des Übertrainings ist das addisonoide. Weil es meist schleichend beginnt, fehlen oftmals eindeutige Symptome. Die Leistungsminderung wird nicht ohne weiteres wahrgenommen, sie zeigt sich erst bei erhöhter Trainingsbelastung bzw. in der Wettkampfsituation. Ein sicheres Anzeichen für ein addisonoides Übertraining ist ein Leistungsrückgang bei verstärktem Training.

Zur Behebung des Übertrainings sind mehrere Wochen bis Monate erforderlich. Eine Reduzierung und Umgestaltung des Trainings sind unabdingbar. Bei Wiederaufnahme des systematischen Trainings sollte die ursprüngliche Belastungsintensität frühestens nach sechs Wochen erreicht werden.

Copyright © 2017 netzathleten