Ermüdungsbruch

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Ermüdungsbruch
Ein Ermüdungsbruch (auch Ermüdungsfraktur genannt) ist eine besondere Form des Knochenbruchs. Er entsteht durch eine ständige, lang dauernde Belastung des Knochens. Man kann zwischen 2 Formen unterscheiden: Der Stressfraktur und der Insuffizienzfraktur.


Die Stressfraktur bezeichnet die dauerhafte Überlastung gesunder Knochen, die Insuffizienzfraktur die Überlastung erkrankter Knochen.  

Ermüdungsbruch - Ursachen

Durch diese permanente Belastung bilden sich Risse und Veränderungen des Knochengewebes bis der Knochen so instabil wird, dass er plötzlich bricht. Am häufigsten treten Ermüdungsbrüche an den Extremitäten auf. Vor allem Sportler sind an Ermüdungsbrüchen an den Beinen betroffen.  

Ermüdungsbruch - Symptome

Symptome für einen Ermüdungsbruch können sehr schleichend auftreten. Es können anfangs nur Schmerzen sein, die nicht unbedingt auf einen bevorstehenden Bruch hindeuten. Des Weiteren kann die Stelle, an welcher der Bruch auftritt gerötet oder geschwollen sein. 

Ermüdungsbruch - Diagnose

Man kann den Ermüdungsbruch mit Hilfe einer Röntgenaufnahme diagnostizieren, sowie mit einem CT oder MRT. Das Problem ist, dass durch die schleichende Entstehung des Ermüdungsbruchs die Diagnose meist erst sehr spät festgestellt wird. 

Ermüdungsbruch - Therapie

Damit die Therapie ein Erfolg wird, hängt es davon ab, in welchem Stadium der Ermüdungsbruch festgestellt wird. Bei einem sehr früh erkennenden Bruches reicht es, die sportlichen Aktivitäten einzustellen und nach einer gewissen Zeit wieder langsam zu steigern. Bei schlimmeren Frakturen behandelt man entweder konservativ mit einem Gipsverband oder es kann ein kleiner operativer Eingriff erfolgen.

Nach einer Ruhigstellung von 2-4 Wochen wird der Knochen mit leichten Belastungen und Physiotherapie wieder gefestigt.  

Ermüdungsbruch - Vorbeugung

Man kann sehr einfach einen Ermüdungsbruch vermeiden. Man sollte den Körper nicht dauerhaft überlasten. Zudem gibt es passende Materialien wie Turnschuhe mit Dämpfung, etc. die eine Belastung reduzieren.

Leistungssportler sollten einen individuellen Trainingsplan verfolgen und auch leistungsgerecht betreut werden.

Copyright © 2017 netzathleten