Deltamuskel

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Deltamuskel
Der Deltamuskel ist ein dreiteiliger Muskel, der das Schultergelenk von oben umschließt und den größten Muskel der Schultermuskulatur darstellt. Die drei Teile sind der Schlüsselbeinteil (pars clavicularis), der Schulterhöenteil (pars acromialis) und der Grätenteil (pars spinalis). Der Deltamuskel verleiht dem Schulterblatt Stabilität und drückt den Humeruskopf in die Gelenkpfanne.

Ursprung und Ansatz des Deltamuskels

Der Deltamuskel hat aufgrund seiner Dreiteilung mehrere Ursprünge. Sie sind am Schlüsselbein, am Schulterblatt und an der Schulterblattgräte. Der Ansatz befindet sich an der Außenseite des Oberarmbeins.

Funktion des Deltamuskels

Der Deltamuskel wird bei der Abspreizung, der Außenrotation, dem Heben des Armes nach vorne und nach hinten beansprucht.  

Copyright © 2017 netzathleten