Pyramidentraining

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Pyramidentraining
Pyramide bezeichnet im Sport eine zyklische Trainingsmethode, bei der sowohl Kraftausdauer als auch Kraftzunahme und Maximalkraft trainiert werden.

Funktionsweise der Trainingsmethode Pyramide

Die Pyramide ist so ausgerichtet, dass mit fortlaufender Trainingsdauer zunächst die Intensität der Übungen gesteigert und die Anzahl der Wiederholungen reduziert wird. Anschließend wird die Reihenfolge der Übungen umgekehrt – von hoher Intensität und wenig Wiederholungen hin zu geringer Intensität und vielen Wiederholungen.

Die Basis des Trainings stellen Übungen dar, die häufig wiederholt werden (mindestens 15 Wiederholungen), dafür aber eine keine zu hohe Intensität besitzen. Dieser Teil dient dem Training der Kraftausdauer. Anschließend wird die Intensität erhöht und die Zahl der Wiederholungen verringert (8 bis 12), was der Kraftzunahme durch Muskelaufbau dient.

Die Spitze der Pyramide wird mit einer sehr hohen Intensität und einer bis fünf Wiederholungen erreicht. Hier wird die Maximalkraft trainiert.

Anschließend werden die Übungen in umgekehrter Reihenfolge wiederholt.

Copyright © 2017 netzathleten