Trendsportart Yoga – Tipps für Anfänger thinkstockphotos.com
Einsteiger-Tipps von der Expertin

Trendsportart Yoga – Tipps für Anfänger

  • Redaktion
Welche Übungen, welche Trainingsfrequenz und welches Studio. Hier sind einige hilfreiche Einsteiger-Tipps für Yoga-Anfänger.
Knapp 5 Millionen Menschen in Deutschland machen regelmäßig Yoga. Studien zeigen, dass Yoga das körperliche und geistige Befinden (hilft z.B. Rückenschmerzen oder Stress) verbessert sowie die Leistungsfähigkeit steigert.

Yoga kann aber auch als gute Ergänzung zu Ausdauersport dienen, da es die Muskeln dehnt und stärkt, was Kontrakturen und Verletzungen vorbeugt.

Yoga-Tipps für Anfänger

Anfänger sollten sich für eine Yoga-Art mit gleichbleibender, aber trotzdem umfassender Übungsabfolge entscheiden. Die Vorteile:

- Gezieltes Üben und Arbeiten an Haltungsschäden, Dysbalancen, alten und neuen Sportverletzungen
- rasch erkennbare Fortschritte

Bei der Auswahl eines Yoga-Studios sollte man darauf achten, dass das Studio Einsteigerkurse sowie flexible Stundenpläne und Mitgliedschaften anbietet. Lehrer sollten auf orthopädische und individuelle Bedürfnisse der Schüler eingehen und Korrekturen während der Übungen vornehmen sowie vor und nach der Yogastunde Zeit für Fragen haben.

Welche Trainingsfrequenz sollte man anfangs angehen?

Nur mit regelmäßigem und kontinuierlichem Training lassen sich Fortschritte erzielen. Anfangs sollte man deshalb so regelmäßig und oft wie möglich trainieren. Nach 6-8 Wochen stellen sich erste physiologische und anatomische Effekte ein: Verbesserung der Beweglichkeit, Zunahme des Muskelumfangs und der Kraft, Verbesserung der Herz-Kreislauf-Tätigkeit

Geeignete Yoga-Übungen für Anfänger

Die nachfolgenden Übungen sind in der Regel für Orthopädiepatienten geeignet. Für die richtige Ausführung ist es wichtig, sich gerade anfangs in einem Studio professionell anleiten zu lassen. Fühlt man sich bei den Positionen sicher, lassen sie sich im Anschluss auch gut zuhause ausführen.

Halbmond
Drehsitz
Halbe Schildkröte
Bogen stehend
Bogen liegend
Pranayama (Atemübungen)

Die Expertin: Susanne Göschel 

yogaSusanne Götschl ist Chefärztin für Orthopädie/ Unfallchirurgie und stellvertretende Ärztliche Direktorin in der Klinik im Alpenpark in Bad Wiessee. Die Fachärztin für Orthopädie hat eine Zusatzausbildung in Akupunktur, Chirotherapie und Naturheilkunde sowie in homöopathischen Heilverfahren und ist als Referentin der Bayerischen Landesärztekammer tätig. Sie betreibt selbst seit vielen Jahren Bikram-Yoga und berät ihre Orthopädiepatienten gerne beim Einstieg in die Yogapraxis. Auf netzathleten.de gibt sie Expertentipps und stellt einie Yoga-Übungen vor.

Copyright © 2017 netzathleten