Hähnchenspieße mit gefüllter Ricotta-Mangold-Paprika thinkstockphotos.de

Hähnchenspieße mit gefüllter Ricotta-Mangold-Paprika

Mangold ist für seinen hohen Vitamingehalt bekannt und fördert die Fettverdauung. Nach dem Sport ist unser Rezept der Woche also der ideale Genuss - wenn man darauf achtet, dass das Fleisch aus biologischer und artgerechter haltung stammt.

Zutaten

Für vier Personen

Gefüllte Paprika
4 große Paprikaschoten (Farbe egal)
2 große Mangolde
2 Knoblauchzehen
250 g Ricotta
75 g Schafskäse
1 EL grünes Pesto
1 Ei
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Muskat

Fleisch
8 Hähnchenspieße (unbedingt darauf achten, dass das Fleisch aus biologischer Aufzucht stammt!)
Gyrosgewürz
Paprikagewürz

Zubereitung

Den Ofen auf 180° Grad vorheizen.

Gefüllte Paprika

Das Stielende der Paprika als Deckel abschneiden. Die Paprikaschoten entkernen und waschen. Diese mit etwas Öl bestreichen und ohne Deckel im Backofen 15 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit den Mangold waschen und von Stiel und Strunk befreien. Die Blätter in Streifen schneiden.

Den Knoblauch schälen und klein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin den Mangold zusammen mit dem Knoblauch circa zwei Minuten anbraten.

Ricotta, Pesto, Ei und Schafskäse in einer Schüssel verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit dem Mangold vermischen.

Die Paprika aus dem Ofen nehmen und mit der Mangold-Ricotta-Mischung füllen. Den Deckel auf die Paprika geben und im Ofen weitere 20 Minuten backen lassen.

Fleisch

Während die Paprika im Ofen sind, Öl in einer Grillpfanne erhitzen. Die Hähnchenspieße darin anbraten und – falls noch nicht vorgewürzt – mit Gyros- und Paprikagewürz würzen.

Jeweils zwei Hähnchenspieße auf einen Teller verteilen und mit der gefüllten Paprika anrichten.

Guten Appetit.

Copyright © 2017 netzathleten