Eric Cantona: Blatter kann nicht kicken Derk Hoberg

Eric Cantona: Blatter kann nicht kicken

Eric Cantona polarisiert. Früher durch Spitzenleistungen auf und Fehltritte abseits des Spielfelds. Heute in seinen kontroversen Rollen in Kinofilmen oder aber in Interviews. So auch bei den Laureus World Sport Awards in Shanghai, als es auch darum ging, den besten Spieler der Welt zu nennen. Darüber hinaus prophezeit die 48-Jährige ManUnited-Legende dem DFB eine rosige Zukunft und wünscht sich einen neuen FIFA-Präsidenten.

Herr Cantona, Verfolgen Sie die deutsche Bundesliga?
Trägt den Kragen noch immer oben: Eric Cantona (©getty for Laureus)Eric Cantona: Natürlich. Ich finde, die Bundesliga ist eine sehr aufregende Liga in der Angriffsfußball gespielt wird. Es fallen viele Tore, die Fans lieben das Spiel so leidenschaftlich. Nach der englischen Premier-League ist die Bundesliga die interessanteste Liga. In England ist es noch ein wenig spannender. Dort gibt es mehr Teams, die in der Lage sind, den Titel zu holen.


Deutschland wurde im vergangen Jahr Weltmeister. Ist Deutschland derzeit die dominanteste Mannschaft im Weltfußball?
Eric Cantona: Ja, das denke ich. Und das auch für die nächsten Jahre. Deutschland hat viele junge Spieler entwickelt und deshalb ist diese ohnehin schon große Fußballnation aktuell noch stärker.  Aber wissen Sie, was mir dabei am besten gefällt? Zum ersten Mal hat Deutschland mit vielen Spielern mit Migrationshintergrund gewonnen. Da hat sich etwas geändert und ich mag es, wenn ein Team mit vielen Migranten spielt.


Und wer ist Ihrer Meinung nach der beste Fußballer der Welt? Messi oder Ronaldo?
Cantona im Trikot von Manchester United (©gettyimages)Eric Cantona: Der derzeit aufregendste Spieler der Welt ist Javier Pastore von Paris St.-Germain. Warum? Ich habe zwei Spiele von Paris geschaut, nur um ihn spielen zu sehen. Er hat etwas Spezielles und überrascht dich immer wieder. Nicht nur durch spektakuläre Tore, vor allem durch seine Pässe. Fußball ist interaktiv. Das ist auch der Grund, warum Fußball so beliebt ist. Pastore beherrscht die Interaktion und ist deshalb der kreativste und der beste Spieler der Welt. Solche Spieler liebe ich.


Sie haben die WM-Vergabe nach Katar bereits heftig kritisiert. Nun steht im Mai die Wahl zum FIFA Präsidenten an. Könnte Luis Figo ein guter Präsident sein?
Eric Cantona: Ich habe immer die Menschen unterstützt, die vom Fußball kommen. Soweit ich weiß, hat Blatter noch nie Fußball gespielt. Ich unterstütze Figo.

Ob Javier Pastore nach der 1:3 Hinspiel-Pleite gegen den FC Barcelona Cantonas Meinung untermauern kann, wissen wir nach dem Viertelfinal-Rückspiel am heutigen Abend. Mehr über Eric Cantona, ob er seinen berühmten Kung Fu-Kick gegen einen Zuschauer bereut und warum er Schauspieler wurde, lest Ihr in unserem ausführlichen Portrait über Eric Cantona.

Copyright © 2017 netzathleten