Buchvorstellung: Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer Christoph Grimm

Buchvorstellung: Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer

  • Jörg Birkel
Laufbücher gibt es viele. Wer aber nach guter Fachliteratur für Triathleten sucht, hat da schon weniger Auswahl. Noch dünner sieht es aus, wenn man sich mit der letzten Disziplin im Triathlon gezielt beschäftigen möchte. Eine Rezension.

Der Amerikaner Ken Mierke hat ein Buch geschrieben, welches sich vor allem auf das Thema Laufen im Triathlon konzentriert. Das Buch Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer umfasst 16 Kapitel, die sich mit den Aspekten Lauftechnik, Training und der Vorbereitung auf Triathlon-Wettkämpfe beschäftigen.

Ein besonderes Augenmerkt legt der Triathlon-Trainer Ken Mierke auf die Lauftechnik und im speziellen auf die Laufökonomie. Im ersten Teil des Buches bringt er dem Leser seine Methode des Evolution Running näher, die im wesentlichen den aktuellen Trends des Natural Running oder Konzepten wie Laufen mit der Schwerkraft ähnelt.

Der richtige Fußaufsatz ist entscheidend

Mierke propagiert einen vor- bzw. mittelfußlastigen Laufstil mit leicht vorgeneigtem Oberkörper. Dabei beruft er sich auf zahlreiche Studien und Beobachtungen von afrikanischen Spitzenläufern. Triathleten die ihren Laufstil nach seiner Methode umstellen, würden von der Rückstoßelastizität profitieren und bei gleicher Kondition schneller laufen.

Ein ökonomischer Langstreckenläufer mache sich die Energie zunutze, die beim Aufprall von der Achillessehne und der Wadenmuskulatur gespeichert wird, schreibt Mierke. Dafür sei es notwendig, den Fuß unterhalb des Körperschwerpunktes und damit auf dem Mittel- bzw. Vorfuß aufzusetzen. Nur so könne der Körper die auftretenden Kräfte absorbieren und in Vortrieb umwandeln.

Laufökonomie und Gelenkschutz?

Die Methode des Evolution Runnings sorge aber nicht nur für eine besser Laufökonomie, also ein höheres Lauftempo bei geringerem Energieverbrauch, sondern sei auch gleichzeitig gelenkschonender als der häufig zu beobachtende Rückfußlauf.

Läufer die den Fuß mit der Ferse zuerst aufsetzen, können den natürlichen Stoßdämpfer-Apparat des Körpers nicht nutzen. Die Aufprallenergie jagt bei jedem Schritt über die Ferse durch das Schienbein und belastet Knie- und Hüftgelenk.

Setzt man dagegen mit dem Mittelfuß auf, sorgt zunächst das Fußgewölbe für eine stoßdämpfende Wirkung. Gleichzeitig speichern Sehnen und Muskeln im Unterschenkel einen Teil der Energie und geben diese beim Abstoß vom Boden wieder frei. Setzt man den Fuß unter dem Körperschwerpunkt auf und sorgt durch eine hohe Schrittfrequenz für kurze Bodenkontaktzeiten, geht kaum Energie für Haltearbeit verloren. Stattdessen kann die aufgewendete Energie voll in den Vortrieb umgesetzt werden.

Mierke erklärt anschaulich, warum vor allem Triathleten von dieser Lauftechnik profitieren, denn diese entlaste die Oberschenkelmuskeln, die bereits durch das Rad fahren ermüdet sind.



Im zweiten Teil des Buches beschäftigt sich der US-Coach mit dem richtigen Training für Triathleten, wobei er auch hier den Aspekt des Laufens nie aus den Augen verliert. Schließlich entscheidet die letzte Disziplin häufig über Sieg und Niederlage.

Im weiteren Verlauf werden alle relevanten Themen wie Ernährung und Wettkampfgewicht, sowie Koppeltraining, Trainingsintensität und Regeneration abgearbeitet. Ken Mierke liefert ein umfassendes Buch, das alle Aspekte des Triathlons berücksichtigt. Im Anhang finden sich zudem Beispieltrainingspläne für die unterschiedlichen Distanzen.

Fazit:

Die Fokussierung auf das Thema Laufen weicht im Verlaufe des Buches etwas auf, aber die ausführliche Behandlung der Themen Laufökonomie und Lauftechnik im ersten Teil heben das Buch positiv aus der Masse der Triathlonbücher hervor.

Das Buch lohnt sich daher nicht nur als Lektüre für Triathleten, deren Schwäche eher das Laufen ist. Auch manch ein erfahrener und ambitionierter Athlet wird sich mit der Evolution Running Methode sicherlich noch weiter verbessern können.


Titel: Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer
Autor: Ken Mierke
Gebundene Ausgabe: 378 Seiten
Verlag: Sportwelt Verlag; Auflage: 1., Aufl. (November 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3981142829
ISBN-13: 978-3981142822
UVP: 19,95 Euro

Copyright © 2017 netzathleten