Bananenshake selbstgemacht thinkstockphotos.com

Bananenshake selbstgemacht

  • Nils Borgstedt
Viele Sportler trainieren nicht nur und ernähren sich ausgewogen, sondern greifen auch zu Eiweißshakes, um den Muskelaufbau zu verbessern. Ambitionierte Hobbysportler benötigen allerdings keine Nahrungsergänzung. Wer einen Shake ganz ohne künstliche Zusatzstoffe möchte, sollte dieses Rezept ausprobieren.

Zutaten:

260g Magerquark
280ml (fettarme) Milch
20g Haferflocken
10g Sonnenblumenkerne
2EL Weizenkeime
1 Banane
0,5 Teelöffel Zimt oder dunklen Kakao

Shake selbstgemacht: Die Zubereitung

Die Zubereitung des Shakes ist denkbar einfach. Den Magerquark mit der Milch und der Banane im Mixer vorsichtig mischen. Nach und nach die anderen Zutaten hinzugeben und untermixen. Zum Abschluss noch, je nach Geschmack, Zimt und/oder Kakao hinzugeben.

 

Shake selbstgemacht: Die Inhaltsstoffe

Zimt ist zu empfehlen, da es den Blutzucker senkt, entzündungs- und schmerzsenkend wirkt und den Kreislauf anregt. Bei Kakao ist positiv zu erwähnen, dass er über eine hohe Zahl an Antioxidantien verfügt. Die Weizenkeime und Haferflocken liefern unter anderem Zink (Warum Zink für Sportler wichtig ist), Natrium, Phosphor, Magnesium und die Vitamine E, B1 und B6. Milch und Magerquark sorgen für eine gute Versorgung mit Eiweiß und Mineralstoffen, allen voran Calcium. Die Banane bringt zum einen Geschmack in den Shake, auf der anderen Seite liefert sie vor allem Kalium sowie Kohlenhydrate.

Weitere Infos zu Mikronährstoffen und ihren Aufgaben findest Du hier

Copyright © 2017 netzathleten