20.20 – Olympia Magazin will Feuer für Tokio entfachen 20.20
Auf dem Weg nach Tokio

20.20 – Olympia Magazin will Feuer für Tokio entfachen

  • Redaktion
Der olympische Traum wird nicht nur alle vier Jahre für wenige Tage geträumt. Der olympische Traum umfasst Entbehrungen, Erfolge, unzählige Trainingseinheiten, Schmerzen, Momente des Glücks und des Scheiterns, Neuanfänge und Trennungen – und das alles für das gemeinsame große Ziel: Olympische Spiele!
Das Magazin „20.20“ (Zwanzig für 2020) begleitet zwanzig Athletinnen, Athleten und Teams auf ihrem Weg nach Tokio – auf ihrem Weg ins Team Deutschland. „Dieser Weg umfasst mehr als die Wochen vor dem großen Wettkampf. Dieser Weg dauert viele Jahre, manchmal ein ganzes Leben“, sagen die Macher hinter dem Projekt. Und weiter: „Wir wollen stellvertretend an diesen zwanzig Athletinnen, Athleten und Teams zeigen, was potenzielle deutsche Olympia- und Paralympics-Teilnehmer auf diesem Weg erleben und auf sich nehmen. Weil wir wissen, dass die Vorbereitung lange vor den Spielen beginnt, erscheinen wir mit der ersten Ausgabe bewusst schon am 24. Juli 2019, also exakt ein Jahr vor der Eröffnungsfeier in Tokio.“

Aufwändige Langzeitreportagen (u.a. über den Deutschland-Achter und die Frauen-Staffel), exklusive Interviews (u.a. mit Gesa Felicitas Krause, Silvio Heinevetter, Max Hartung, Trixi Worrack & Kristina Vogel), außergewöhnliche Zugänge (die Judo-Zwillingsschwestern Theresa und Amelie Stoll, von denen sich nur eine für Olympia qualifizieren kann, schreiben sich gegenseitig einen Brief; Beachvolleyball-Star Laura Ludwig zeigt erstmals das komplette Team hinter ihren Erfolgen), hochklassige Foto-Shootings (u.a. mit Jacqueline Otchere, Sebastian Brendel, David Behre) – „20.20“ bietet jede Menge Lesestoff und kraftvolle Optiken.

tokio magazin 2020

„20.20“ ist dabei mehr als das klassische 132 Seiten Hochglanz-Print-Magazin. Es ist der Auftakt zu einer einzigartigen Heft-Trilogie. Vier Wochen vor den Spielen in Tokio erscheint das 2. Heft mit dem dann leicht abgeänderten Titel “2020!“. Die Heft-Fortsetzung, in der jene Geschichten, die in „20.20“ begonnen wurden, weiter erzählt werden. Heft Nr. 3 der Reihe entsteht „live“ aus Tokio – und erscheint kurz nach der Abschlussfeier.

Der gesamte Prozess wird auf Instagram, Facebook und Twitter intensiv begleitet. OLIVER WURM (u.a. Grundgesetz als Magazin) und CARSTEN OBERHAGEMANN (Geschäftsführer Deutschland-Achter) sind die Herausgeber der 20.20-Reihe. Journalist und Buchautor FRED GRIMM ("Bilderkrieger", "Wir wollen eine andere Welt – Jugend in Deutschland") komplettiert das Team als Chefredakteur und Autor. Für das Design zeichnet ANDREAS VOLLERITSCH (Neubau Editorial Design) verantwortlich. „20.20” konnte viele hochkarätige Autoren und Fotografen für das Projekt gewinnen. Auch seitens des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Deutschen Sport Marketing (DSM) sowie zahlreicher Partner aus dem olympischen und paralympischen Umfeld wird „20.20” aktiv begleitet und begeistert unterstützt.


 

„Wenn uns dieses Magazin etwas schwärmerisch geraten ist“, heißt es im Editorial, „dann sehen Sie uns das bitte nach. WIR LIEBEN DEN SPORT. Der Sport ist für uns mehr als Wettkampf, Siegerehrung und Rekord. Im Sport verwirklicht sich für uns das, was eine Gesellschaft im Innersten zusammenhält – gegenseitiger Respekt, die Einhaltung von Regeln, Fairness, Spiel und Spaß.“

Ab Mittwoch (24.7.) liegt „20.20“ (Druckauflage: 100.000 Hefte; Verkaufspreis: 4,90 Euro) bundesweit am Kiosk – sowie in allen teilnehmenden EDEKA-Märkten und Netto-Filialen.

Online unter: www.2020magazin.de

Copyright © 2017 netzathleten