Weltcup-Start im Rodeln gettyimages.de

Weltcup-Start im Rodeln

  • Redaktion
Rennrodler starten in Innsbruck-Igls in den WM-Winter: Geisenberger, Loch und Eggert/Benecken gehen als Titelverteidiger des Viessmann Gesamtweltcups an den Start.
An diesem Wochenende (24. – 25. November 2018) starten die Rennrodler im Olympia-Eiskanal in Innsbruck-Igls in den 41. Viessmann Rennrodel-Weltcup. Zugleich geht es für alle Athletinnen und Athleten im BMW Sprint-Weltcup in die fünfte Wettkampfsaison. Insgesamt 23 Nationen haben für den ersten Weltcup der Saison gemeldet, darunter das deutsche Team um Natalie Geisenberger, Felix Loch und Toni Eggert/Sascha Benecken, die jeweils als Titelverteidiger des Viessmann-Gesamtweltcups an den Start gehen.

Bereits zum 15. Mal wird der Weltcup-Auftakt in Innsbruck-Igls ausgetragen. Insgesamt stehen in der Saison neun Weltcupstationen auf dem Programm, darunter die Weltcups am Königssee (5./6. Januar 2019), in Altenberg (2./3. Februar 2019) und in Oberhof (9./10. Februar 2019). Der Saisonhöhepunkt, die 48. FIL Weltmeisterschaften, finden vom 25. bis 27. Januar 2019 in Winterberg statt.

BSD-Nominierungen:

Damen
Natalie Geisenberger (SV Miesbach)
Tatjana Hüfner (RC Blankenburg)
Dajana Eitberger (RC Ilmenau)
Julia Taubitz (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)

Herren
Felix Loch (RC Berchtesgaden)
Johannes Ludwig (BRC Oberhof)
Chris Eißler (ESV Lok Zwickau)
Sebastian Bley (RT Suhl)
Max Langenhan (BRC 05 Friedrichroda)

Doppelsitzer
Toni Eggert / Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl)
Tobias Wendl / Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee)
Robin Geueke / David Gamm (BSC Winterberg)

Nationencup
Jessica Tiebel (RRC Altenberg)
Christian Paffe (BRC Hallenberg)
Florian Löffler/Florian Berkes (RRV Sonneberg-Schalkau / RT Suhl)

Copyright © 2017 netzathleten