Dirk Nowitzki will zur EM wikipedia.de

Dirk Nowitzki will zur EM

  • Derk Hoberg

Nach der anstrengenden und zuletzt auch privat turbulenten NBA Saison, hat Dirk Nowitzki im Familienurlaub auf Kreta neue Kräfte gesammelt und richtet seinen Blick nach vorne. In Zukunft will der Vorzeigebasketballer wieder mit sportlichen Erfolgen Schlagzeilen machen.

So wie es derzeit aussieht, wird Dirk Nowitzki (31) bei der EM in Polen (7. Bis 20. September) im Trikot der deutschen Basketballnationalmannschaft auflaufen. Bis dahin sei dann wohl das nötige Kribbeln zurück und „ein bisschen EM spielen ist ja auch gutes Training für die neue Saison in der NBA“, so Nowitzki. Er verbringt den Sommer in Deutschland und könnte die EM in Polen zur Vorbereitung nutzen.


In Polen kann das DBB-Team einen ersten Schritt Richtung Olympia 2012 in London machen. Dort will der Würzburger im Falle der Qualifikation um jeden Preis auflaufen. Zudem wird bei dem Turnier ein Ticket für die Weltmeisterschaft 2010 in der Türkei ausgespielt. Da wäre es natürlich wichtig, mit dem bestmöglichen Kader in Polen aufzulaufen. Zumal Nowitzki glaubt, wenn er zusagt, springt auch NBA-Kollege Chris Kaman von den Los Angeles Clippers mit auf den EM-Zug.


Das einzige Problem könnte noch die Freigabe der Dallas Mavericks für den 2,13-Meter-Riesen darstellen. Clubchef Mark Cuban gilt aber als Unterstützer Nowitzkis und hat ihm bisher niemals Steine in den Weg gelegt. „Mark stand bei all meinen Träumen hinter mir“, meint Nowitzki und fügt hinzu: „er ist ein Traum-Eigentümer“.


Privates Chaos sorgt für Planänderung
Eigentlich hatte Nowitzki andere Pläne im Sommer. Er wollte im Juli seine Verlobte Cristal Taylor heiraten. Sie sitzt jedoch mittlerweile wegen Betruges im Gefängnis. Dieser, für Nowitzki traurige Umstand, könnte sich für die deutschen Basketballfans nun als makaberer Glücksfall herausstellen. Nowitzki, der sich jetzt wie immer mit seinem persönlichen Trainer und Freund Holger Gschwindner in Würzburg auf die neue Saison vorbereiten wird, wurde schwer enttäuscht von seiner Verlobten. Seine Anwälte, die den Ehevertrag ausarbeiten sollten, informierten sich ohne sein Wissen über die Vergangenheit von Taylor und stießen auf das kriminelle Vorleben der Amerikanerin.

Mitten in den Playoffs wurde Nowitzki von der Verhaftung seiner schwangeren Verlobten überrascht – sie wurde wegen Betruges und weil sie gegen ihre Bewährungsauflagen verstieß inhaftiert. Nowitzki hat mittlerweile das alleinige Sorgerecht für das ungeborene Kind beantragt, sofern seine Vaterschaft mit einem DNA-Test nachgewiesen werden kann. Taylor soll laut amerikanischen Medienberichten bereits drei Kinder mit anderen Männern haben, weshalb eine Vaterschaft Nowitzkis durchaus anzuzweifeln ist. Von der dunklen Vergangenheit seiner Partnerin hatte „Big D“ bis zuletzt nichts gewusst.


Blick nach vorne gerichtet
Nach einem Urlaub auf Kreta hat „Dirkules“ privat jetzt endlich wieder Boden unter den Füssen. Die erste Zeit sei sehr hart gewesen. Frust, Traurigkeit und Wut waren die Gefühle, die ihn plagten. Mittlerweile macht er aber einen gelösteren Eindruck und spricht offen über Fehler und Fehleinschätzungen seinerseits. Auch sein Vater bescheinigte ihm zuletzt öffentlich ein schlechtes Urteilsvermögen.


Allerdings ist sein Blick nach vorne gerichtet. Für einen Angriff auf den NBA-Titel wünscht sich der Wahltexaner Verstärkungen bei den Mavericks und dass Spielmacher Jason Kidd bei Dallas gehalten wird. Der Titel sei nach wie vor möglich für Dallas. Trotz bislang vieler vergebener Chancen gibt Deutschlands bester Basketballer diesen Kampf noch nicht auf und hofft auf die Krönung seiner großen Karriere – vielleicht in der nächsten Saison.

Copyright © 2017 netzathleten