Steppen und Boarden – Der Eaglider www.eagle-group.de

Steppen und Boarden – Der Eaglider

  • Maria Poursaiadi
Der Eaglider ist ein Funsport-Gerät das mehrere Fortbewegungsarten miteinander verknüpft. Im Eaglider vereinen sich Stepper, Skateboard und Snowboard in einem einzigen Sportgerät.

Fortbewegung mit dem Eaglider

Den Eaglider kann man im Stehen oder im Sitzen fahren. Ganz ähnlich wie bei anderen Board-Sportarten stellt man sich mit beiden Beinen auf den Eaglider und kann mit dem Körper und der Beinstellung die Richtung ändern. Durch rhythmisches Steppen oder durch Bewegen des Oberkörpers – ähnlich des Hüftschwungs beim Snowboarden – wird er in Fahrt gebracht. Im Sitzen beansprucht der Eaglider die Arme, die dann die Step-Bewegung der Beine ausführen.

Das „Eagliden“ lernt man relativ schnell. Schon nach einer halben Stunde kann man sich auf dem Gerät bereits gezielt fortbewegen. Fortgeschrittene können dann mit dem Gerät ähnliche Tricks ausführen wie mit dem Skateboard. Am besten lässt sich mit dem Eaglider auf ebenen Flächen fahren. Andere Untergründe können den Antrieb erschweren.

Der Eaglider darf überall (wie Inline-Skates) gefahren werden. Die Verkehrsvorschriften, insbesondere der StVO, müssen natürlich beachtet werden. Außerdem darf man die Schutzbekleidung nicht vergessen.

Wer mehr über den Eaglider erfahren möchte guckt hier.

 

Copyright © 2017 netzathleten