The Art of Flight 3D auf Blu-Ray KSM

The Art of Flight 3D auf Blu-Ray

  • Nils Borgstedt
Als „The Art of Flight“ vor etwa eineinhalb Jahren auf Premierentour in Europa ging, war das Medien- und Zuschauerecho gewaltig. Nun erscheint der Snowboard-Film auf Blu-Ray und in 3D.

Bei der Produktion von The Art of Flight hat Filmemacher Curt Morgen keine Kosten und Mühen gescheut. Mehrere Millionen US-Dollar kostete der Streifen, gedreht wurde unter anderem in Chile, Kanada und Alaska. Gemeinsam mit den weltbesten Big Mountain Boardern um Travis Rice begab sich Morgen auf die Suche nach unberührten, spektakulären Hängen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In der Form und Qualität war und ist der Film ein Novum im Actionsport-Genre. Spektakuläre Stunts gepaart mit atemberaubenden Naturaufnahmen sind bekannt. Mit solch einem technischen und finanziellen Aufwand wie bei The Art of Flight sind sie jedoch noch nie produziert worden. Mit teilweise drei Hubschraubern gleichzeitig wurden die Boarder begleitet, wodurch sich spektakuläre Einstellungen ergaben. Hinzu kamen unzählige Snowmobile, Lastwagen, Jeeps und Kameraequipment wie für einen Hollywood-Blockbuster. Dass dabei auch die negativen Seiten des Off-Piste-Fahrens beleuchtet werden – Verletzungen, Lawinenabgänge, Verschüttungen – rundet den Film ab.

In einem Spiegel-Interview beschreibt Morgan seinen Streifen: „Wir haben keine klassische Dokumentation gedreht, sondern erzählen eine Geschichte. Wir zeigen, was das Leben der Fahrer wirklich ausmacht. Es geht nicht nur um waghalsige Sprünge und Partys. Auch Streit, Schmerzen und dunkle Tage gehören dazu. In Kanada warteten wir einen Monat lang auf passendes Wetter. Es war ein Drama. Deswegen ist die Filmmusik auch nicht poppig, sondern oft melancholisch, düster.“

Nun kommt das Schnee-Action-Spektakel auf Blu-Ray 3D in die Läden. Der Film wird weiterhin klasse sein, ob die Bilder allerdings auf dem heimischen Fernseher genauso eindrucksvoll erscheinen wie auf der großen Kinoleinwand, bleibt abzuwarten.

Copyright © 2017 netzathleten