Rezension: Der „Marathon Coach“ von Ingalena Heuck Jörg Birkel

Rezension: Der „Marathon Coach“ von Ingalena Heuck

  • Marco Heibel
In 175 Tagen zum ersten Marathon – mit dem Marathon Coach soll das klappen. Das Laufbuch von Ingalena Heuck, Deutsche Meisterin im Halbmarathon 2010, kommt als praktischer Abreißkalender und bietet täglich Wissenswertes rund um die Vorbereitung auf den großen Tag. Eine Rezension.

Das Laufbuch „Marathon Coach“ von Ingalena Heuck richtet sich an Marathon-Neulinge. Es umfasst knapp 200 Seiten, auf denen Du komprimiertes Wissen für die Vorbereitung auf Deinen ersten Marathon findest. Von 0 auf 42 solltest Du dennoch nicht einfach durchstarten; eine gewisse Grundfitness setzt auch dieses Buch voraus.



Zielgruppe sind Menschen, die bereits regelmäßig laufen, aber sich bisher noch nicht an einen Marathon herangetraut haben. Das ist auch gut so, schließlich ist eine solche Strecke keine Spaßveranstaltung, sondern stellt eine enorme Belastung für den Bewegungsapparat dar. Ist eine solide Basis vorhanden, kann man sich mit Hilfe des „Marathon Coach“ aber gezielt vorbereiten.

Täglich nützliche Tipps


Statt den Leser bereits vor dem ersten Trainingstag mit Wissen zu überfrachten, setzt das Laufbuch auf ein ganz anderes Konzept: Es ist als Abreißkalender gestaltet. Für jeden der anvisierten 175 Vorbereitungstage gibt es eine Seite mit nützlichen Tipps. Dabei sind die Tipps chronologisch an den Trainingszeitraum angepasst. Ein Countdown zeigt Dir außerdem an, wie lange es noch bis zum „Tag X“ dauert.

Der Aufbau ist durchdacht und passt sich den Trainingsphasen an: Stehen am Anfang der Vorbereitung noch Leistungstests, medizinische Untersuchungen oder der Laufschuhkauf im Mittelpunkt, geht es im weiteren Verlauf um mentale Tricks, es werden Ernährungsfragen geklärt und der Laufstil behandelt.

Fachliche Unterstützung erhält die Sportwissenschaftlerin und Spitzenläuferin Ingalena Heuck von einem Experten-Team: Verantwortlich für die Trainingsplanung ist A-Lizenz-Trainer Pierre Ayadi. Ernährungsfragen beantwortet Dr. Wolfgang Feil, während sich Dr. med. Johannes Scherr um das Thema Gesundheit kümmert. Ob Laub als Klopapierersatz für unterwegs, Verhalten in der Sauna oder die Themen Marken-Laufbekleidung vs. Krabbeltischware – Universal Experte und Hobbyläufer Achim Achilles steuert die ein oder andere lustige Anekdote zum Laufbuch bei und sorgt dafür, dass die Unterhaltung nicht zu kurz kommt.

Ein guter Plan ist die halbe Miete


Abgerundet wird das Werk durch einen dreigeteilten Trainingsplan, der Marathon-Rookies in 175 Tagen punktgenau auf den Wettkampf vorbereitet. Dabei kann sich der Leser aussuchen, ob er den Marathon unter 4 Stunden, unter 4:30 Stunden finishen möchte oder einfach „nur“ ankommen will. An dieser Stelle sei aber noch einmal daran erinnert, dass es aus medizinischen Gründen nicht ratsam ist, einfach vom Sofa in das Training einzusteigen. Die Autorin Ingalena Heuck empfiehlt in diesem Fall, sich mindestens ein weiteres halbes Jahr Zeit zu nehmen und erst langsam in ein geregeltes Lauftraining reinzufinden.

Negativ anzumerken bleibt allerdings, das der „Marathon Coach“ zwar alle wichtigen Themen anspricht, aber manchmal etwas zu sehr an der Oberfläche bleibt. Außerdem kommt manch nützlicher Hinweis zum Training erst relativ spät im Kalender. Das ist natürlich der Idee eines Abreißkalenders geschuldet, bei dem man täglich Neues erfährt. Für unerfahrene Läufer und Einsteiger wäre es aber manchmal besser, wenn man sich das Basiswissen schon vor dem Training aneignen würde.

Fazit: Kaufempfehlung für Läufer mit Vorerfahrung


Der „Marathon Coach“ bietet alles Wissenswerte zur Marathonvorbereitung sowie gut strukturierte Trainingspläne für Einsteiger mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Erste Lauferfahrung wird allerdings vorausgesetzt. Für diese Zielgruppe können wir das Buch empfehlen.

Couchpotatoes sollten lieber die Finger davon lassen. Der Titel könnte dazu verleiten, das große Ziel Marathon zu unterschätzen. Überlastungsschäden und Gelenkverschleiß könnten die Folgen sein, wenn man das wöchentliche Laufpensum zu schnell steigert. Hier gilt ganz klar: Weniger ist mehr.

Titel: Der Marathon Coach – in 25 Wochen zum Marathon
Autorin: Ingalena Heuck
Gebundene Ausgabe: 197 Seiten
Verlag: Teneues Verlag (14. Juli 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3832748350
ISBN-13: 978-3832748357
UVP: 14,95 Euro

Copyright © 2017 netzathleten