Roter Teppich, viele Sneakers und strahlende Sieger - Laureus World Sports Awards 2016 Ian Walton/Getty Images for Laureus

Roter Teppich, viele Sneakers und strahlende Sieger - Laureus World Sports Awards 2016

  • Pressemitteilung
Serena Williams darf sich über einen weiteren Höhepunkt ihrer glanzvollen Karriere freuen, nachdem sie mit ihrem vierten Laureus World Sports Award mit dem bisherigen Rekord gleichzog. An einem äußerst erfolgreichen Abend für den Tennissport wurde auch Novak Djoković zum zweiten Mal in Folge und zum insgesamt dritten Mal mit dem Laureus World Sportsman of the Year Award geehrt.
Tennislegende Boris Becker, Mitglied der Laureus World Sports Academy und aktueller Trainer von Djoković, sagte: „Novak hatte ein weiteres fantastisches Jahr. Er ging in 88 Spielen 82 Mal als Sieger vom Platz, gewann drei der vier Grand-Slam-Turniere, erreichte das Finale der French Open und feierte sieben weitere Turniersiege. Es gibt nur wenige Spieler – wenn überhaupt –, die sich über eine so erfolgreiche Saison freuen dürfen.“

Williams, die derzeit beste Tennisspielerin der Welt, wurde nach einem überragenden Jahr 2015, in dem sie drei Grand-Slam-Siege feierte, mit dem Laureus World Sportswoman of the Year Award ausgezeichnet.
Zur Freude des Publikums wurden der deutsche und der österreichische Sport bei der Verleihung der Laureus World Sports Awards in Berlin mit drei Auszeichnungen bedacht.

Der Deutsche Jan Frodeno, der als erster Triathlet sowohl zum Ironman-Weltmeister als auch zum Olympiasieger gekürt wurde, gewann den Laureus World Action Sportsperson of the Year Award. Niki Lauda, der dreifache Formel-1-Weltmeister, wurde mit dem Laureus Lifetime Achievement Award geehrt.

Frodeno dazu: „Für mich ist das die wichtigste Preisverleihung im Sport. Wenn man schaut, wer da sonst noch nominiert war und wer den Award auch schon gewonnen hat. Das ist schon eine große Ehre. Das ist auch insgesamt für meinen Sport und meine Sportart schön, als neue, junge und moderne Sportart anerkannt zu werden und von Laureus jetzt eine Plattform geboten zu bekommen.“

Niki Lauda, der 1976 bei einem Rennen einen schrecklichen Unfall überlebte, nach seiner Genesung in die Formel 1 zurückkehrte und danach noch zwei weitere Weltmeistertitel eroberte, ist derzeit als Aufsichtsratsvorsitzender von Mercedes AMG Petronas aktiv. Sein Rennstall konnte zuletzt zweimal hintereinander sowohl die Fahrer- als auch die Konstrukteursweltmeisterschaft für sich entscheiden.

Überreicht wurde Lauda der Laureus Lifetime Achievement Award von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und Schauspieler Daniel Brühl, der Lauda 2013 im Filmhit Rush – Alles für den Sieg verkörperte.

Mercedes-Pilot Hamilton, der amtierende Weltmeister, dazu: „Niki ist einer der Gründe, warum ich ins Team geholt wurde. Er war einer der Magneten, die mich ins Team gezogen haben. In der Führungsetage ist er der Rennfahrer, der weiß, was wir Piloten durchmachen. Für jemanden, der noch nie einen Formel-1-Boliden gefahren oder noch nie einen Fight auf der Rennstrecke erlebt hat, ist es schwierig nachzuvollziehen, wie es sich für uns anfühlt. Niki fragt stets: ‚Wie können wir den Wagen besser machen?‘ und bringt seine Stärken, für die er seit jeher bekannt ist, ins Team ein.“

Alle Gewinner der Laureus World Sports Awards in der Übersicht

Laureus World Sports Awards im Video



Pressemitteilung Laureus World Sports Awards
Video: In Kooperation mit wige-footage-center.tv

Hintergrundfarbe Laureus

Copyright © 2017 netzathleten