Laureus World Sports Awards: Das sind die Nominierten getty images

Laureus World Sports Awards: Das sind die Nominierten

Heute wurden die Nominierten für die Laureus World Sports Awards bekanntgegeben. Mit dabei sind unter anderem Ironman-Hawaii-Gewinner Jan Frodeno und das österreichische Ski-Ass Anna Fenninger.
Die Laureus World Sports Awards werden in sieben Kategorien verliehen. Um die Nominierten zu bestimmen, werden Sportjournalisten weltweit um ihre Vorschläge gebeten. Anschließend werden die sechs am häufigsten genannten Sportler jeder Kategorie nominiert. Die letzte Entscheidung, wer am 18. April bei der großen Verleihungsgala in Berlin die Trophäen entgegen nehmen darf, entscheidet die Laureus Academy, die sich aus aktuellen Spitzensportlern und Sportgrößen vergangener Tage zusammensetzt.

Jan Frodeno unter den Nominierten

Jan Frodeno hat im vergangen Jahr Brutales geleistet: Er ist der bisher einzige Triathlet, der den Ironman Hawaii, die Ironman 70.3 World Championship und die Ironman European Championship im selben Jahr gewann sowie der erste Olympiasieger, der auch bei der Ironman World Championship triumphieren konnte. Nun kann er mit dem Laureus World Sports Award seiner Sammlung einen weiteren Titel hinzufügen, sollte er tatsächlich gewinnen. Doch schon die Nominierung erfüllt ihn mit Stolz: „Nach so vielen Jahren, in denen ich einem Weltmeistertitel nachjagte, bin ich nun außer mir vor Freude, es endlich geschafft zu haben. Rekorde sind dazu da, gebrochen oder übertroffen zu werden. Erster zu sein – das sagen andere Leute von mir, aber ich würde es nicht unbedingt von mir selbst behaupten. Eine Nominierung für einen Laureus-Award ist ein wahrlich sensationelles Kapitel im Buch meines Lebens. Das ist die größte Bühne der Sportwelt, und man darf sie auch mit einer Nominierung betreten – noch dazu in Gesellschaft von einigen der größten Sportstars der Welt.“

Anna Fenninger und Mercedes AMG Petronas nominiert

Neben Frodeno finden sich in der Liste der Nominierten weitere Weltklasseathleten. Da ist zum einen Usaion Bolt, 2015 Weltmeister über 100 und 200 Meter sowie mit der 4x100m-Staffel. Da ist Stephen Curry, MVP der vergangenen NBA-Saison, unter anderem mit 286 Dreiern. Da ist Katie Ledecky, 18-jährige, fünffache Schwimmweltmeisterin. Da ist Anna Fenninger, zweifache Weltmeisterin bei den Skiweltmeisterschaften in Beaver Creek. Da sind die Champions League Sieger des FC Barcelona, die NBA-Champions der Golden State Warriors und das Team Mercedes AMG Petronas, zum zweiten Mal in Folge Konstrukteurs-Weltmeister in der Formel 1. Wer sonst noch alles eine Chance auf den Oscar des Sports hat, erfährst Du in unserer Übersicht.


Mehr zum Thema: Die Gewinner des Jahres 2015

Sportsman of the Year

Usain Bolt, Leichtathletik, Jamaika
Stephen Curry, Basketball, USA
Novak Djokovic, Tennis, Serbien
Lewis Hamilton, Formel 1, UK
Lionel Messi, Fußball, Argentinien
Jordan Spieth, Golf, USA

Sportswoman of the Year

Genzebe Dibaba, Leichtathletik, Äthiopien
Anna Fenninger, Ski Alpin, Österreich
Shally-Ann Fraser-Pryce, Leichtathletik, Jamaika
Katie Ledecky, Schwimmen, USA
Carli Lloyd, Fußball, USA
Serena Williams, Tennis, USA

World Team of the Year

All Blacks, Rugby, Neuseeland
FC Barcelona, Fußball, Spanien
Golden State Warriors, Basketball, USA
Britische Davis-Cup Mannschaft, Tennis, UK
Mercedes AMG Petronas, Motorsport, Deutschland
US-Fußball-Nationalmannschaft, Fußball, USA

World Comeback of the Year

Dan Carter, Rugby, Neuseeland
Jessica Ennis-Hill, Leichtathletik, UK
Mick Fanning, Wellenreiten, Australien
Michael Phelps, Schwimmen, USA
David Rudisha, Leichtathletik, Kenia
Lindsey Vonn, Ski Alpin, USA

Breakthrough of the Year

Chilenische Fußball-Nationalmannschaft der Herren, Fußball, Chile
Jason Day, Golf, Australien
Tyson Fury, Boxen, UK
Adam Peaty, Schwimmen, UK
Jordan Spieth, Golf, USA
May Verstappen, Motorsport, Niederlande

World Action Sportsperson of the Year

Rachel Atherton, Mountainbike, UK
Bob Burnquist, Skateboarden, Brasilien
Adriano de Souza, Wellenreiten, Brasilien
Mick Fanning, Wellenreiten, Australien
Jan Frodeno, Triathlon, Deutschland
Chloe Kim, Snowboard, USA

World Sportsperson of the Year with a disability

Marie Bochet, Ski Alpin, Frankreich
Cuiqing Liu, Leichtathletik, China
Daniel Dias, Schwimmen, Brasilien
Omara Durand, Leichtathletik, Kuba
Pieter du Preez, Leichtathletik/Radsport, Südafrika
Leung Yuk Wing, Boccia, China/Hongkong

Hintergrundfarbe Laureus

Copyright © 2017 netzathleten