BMW Open: Zverev in München dabei BMW Group -- Alexander Zverev bei den BMW Open 2019

BMW Open: Zverev in München dabei

  • Redaktion
Der Weltranglisten-Siebte Alexander Zverev hat seine Startzusage aus dem vergangenen Jahr auf die BMW Open 2021 übertragen und wird im April in München spielen.
Seit 1987 ist BMW mit den BMW Open eng verbunden. Die mehr als drei Jahrzehnte währende Titelpartnerschaft bei einem der bestbesetzten 250er-Turniere im ATP-Kalender wird langfristig verlängert.

„Die Titelpartnerschaft mit den BMW Open ist neben dem Motorsport eines der traditionsreichsten BMW Sportengagements. Gemeinsam mit dem MTCC Iphitos hat BMW in den vergangenen Jahrzehnten die Position der BMW Open als Top-Event in der deutschen Tennislandschaft gefestigt und begeistert das Publikum in München mit ‚Weltklassetennis zum Anfassen‘ “, sagt Christian Masanz, Leiter Sportmarketing BMW Deutschland. „Diesen erfolgreichen Weg möchten wir weitergehen, gerade in den aktuell herausfordernden Zeiten. Mit der vorzeitigen Verlängerung der Partnerschaft setzen wir bewusst ein Zeichen für die Sportstadt und den Tennis-Standort München.“

Nachdem die BMW Open im vergangenen Jahr aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnten, wird BMW vom 24. April bis zum 2. Mai 2021 zum 34. Mal Titelpartner jenes Turniers sein, mit dem die Sandplatzsaison im Profitennis ebenso beginnt wie die ATP-Saison in Deutschland. Veranstalter MMP hat im intensiven Austausch mit der ATP, den zuständigen Behörden sowie mit den Partnern und dem MTTC Iphitos alles getan, um ein sehenswertes und vor allem sicheres Tenniserlebnis für alle Beteiligten zu ermöglichen – sofern es die behördlichen Vorgaben im April zulassen werden.

Der Weltranglisten-Siebte Alexander Zverev hat seine Startzusage aus dem vergangenen Jahr auf die BMW Open 2021 übertragen. „Ich spiele extrem gerne in Deutschland, und die BMW Open sind ein Turnier, bei dem ich mich sehr wohl fühle. Ich habe das Turnier schon zweimal gewonnen und hoffe, dass es in diesem Jahr zum dritten Mal passiert“, sagt die unangefochtene Nummer eins im deutschen Tennis.

Wie viele Zuschauer bei den BMW Open in diesem Jahr von den Behörden zugelassen werden, ist angesichts der Unsicherheiten durch das Corona-Infektionsgeschehen noch nicht absehbar. Ein „volles Haus“ wird es aber wohl keinesfalls geben. „Wir bedauern natürlich die Absage im vergangenen Jahr und dass wir auch 2021 nicht so vielen Fans wie gewohnt die besondere Atmosphäre bieten können, für welche die BMW Open stehen“, sagt Masanz. „Umso mehr freuen wir uns auf die kommenden Jahre, in denen wir dem Publikum als Titelpartner ein außergewöhnliches Tennis- und BMW Markenerlebnis bieten können. Dazu kommt: Wir haben gemeinsam Konzepte entwickelt, mit denen die BMW Open in Zukunft noch digitaler und die Zuschauer noch aktiver eingebunden werden – egal sie ob vor Ort sind oder nicht.“

Neben dem Preisgeld sich der Gewinner der BMW Open auch in diesem Jahr wieder auf einen exklusives BMW Fahrzeug freuen. Welches spektakuläre Modell auf den Sieger wartet, wird kurz vor Turnierbeginn bekannt gegeben.

Copyright © 2017 netzathleten