DFL baut Unterstützung aus gettyimages

DFL baut Unterstützung aus

  • Redaktion
Profifußball baut Unterstützung für Talente aus mehr als 50 Sportarten aus: DFL, DFL Stiftung und Deutsche Sporthilfe erweitern Partnerschaft bis 2025.
850 geförderte Athletinnen und Athleten, 616 Medaillen – und weiter große Ziele: Der deutsche Profifußball führt seine Unterstützung für junge Talente aus mehr als 50 Sportarten auch in den kommenden Jahren fort. Die DFL Deutsche Fußball Liga und die DFL Stiftung setzen sich damit weiterhin für junge olympische und paralympische Sportlerinnen und Sportler ein und bleiben bis mindestens 2025 Partner der Deutschen Sporthilfe.

Die umfassenden Förderleistungen unterstützen die Nachwuchs-Athletinnen und -Athleten dabei, sich noch besser auf ihre sportliche Laufbahn konzentrieren zu können. Mit verschiedenen öffentlichen Aktionen ergänzen DFL und DFL Stiftung die finanzielle Unterstützung und machen regelmäßig auf die Leistungen der jungen Sportlerinnen und Sportler aufmerksam. Dies geschieht beispielsweise durch die Entwicklung und Produktion entsprechender Spots, die auch bei Medienpartnern der Bundesliga und 2. Bundesliga zu sehen sind, und durch Aktivitäten im Rahmen des Supercups, der schon mehrfach unter dem Motto „Spitzensport verbindet“ ausgetragen wurde.

Durch die Verlängerung baut der Profifußball die im Rahmen der Olympischen Spiele in Peking 2008 initiierte Partnerschaft aus und erweitert seine Förderleistungen, die nun bei jungen Athletinnen und Athleten noch früher greifen. Kern der Kooperation ist die von der DFL Stiftung vollständig finanzierte Nachwuchselite-Förderung der Deutschen Sporthilfe, in deren Rahmen bereits rund 850 Talente verschiedener olympischer und paralympischer Sportarten sowie aus dem Gehörlosen-Sport gefördert wurden. Darüber hinaus wird beispielsweise die Sporthilfe-Veranstaltung „Juniorsportler:in des Jahres“ von der DFL Stiftung finanziell und inhaltlich begleitet. Die vom Profifußball unterstützten Athletinnen und Athleten gewannen bei Olympischen Spielen und den Paralympics sowie Welt- und Europameisterschaften bereits 616 Medaillen für Deutschland.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert sagt: „Die Partnerschaft mit der Deutschen Sporthilfe steht sinnbildlich für Solidarität innerhalb des deutschen Sports – die für den Profifußball selbstverständlich ist. Die Kooperation hat sich in den vergangenen zwölf Jahren zu einer einzigartigen Erfolgsgeschichte entwickelt, die wir gemeinsam fortschreiben möchten – im Sinne der Athletinnen und Athleten aus mehr als 50 Sportarten.“

Thomas Berlemann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe, erklärt: „DFL und DFL Stiftung haben als langjährige Partner einen sehr wichtigen Anteil an der Entwicklung der Sporthilfe in den vergangenen zwölfeinhalb Jahren. Der Ausbau der Kooperation bis 2025 ist speziell in dieser für alle herausfordernden Zeit ein außergewöhnliches und starkes Bekenntnis zur deutschen Sportfamilie. Dadurch können künftig noch mehr junge Athletinnen und Athleten gefördert werden.“

Franziska Fey, Vorstandsvorsitzende der DFL Stiftung, sagt: „Spitzensportlerinnen und -sportler sind Vorbilder. Sie transportieren Werte wie Solidarität, Teamgeist und Zuversicht, die gerade jetzt wichtig für unsere Gesellschaft sind. Wir möchten ihnen auf ihrem anspruchsvollen Weg weiterhin gute und zuverlässige Partner sein.“

Copyright © 2017 netzathleten