Der beste Spitzname der Nationalmannschaft wikipedia.de/chivista

Der beste Spitzname der Nationalmannschaft

  • Nils Borgstedt
Aachen/ Über 1.500 Fußballfans haben entschieden: Helmut ist der beste Spitzname aller deutschen Na-tionalspieler. 32,3 Prozent wählten den Spieler, der eigentlich Claudemir Jeronimo Barreto Cacau heißt, zu ihrer Nummer eins und verwiesen damit Prinz Poldi und Schweini auf die hinteren Ränge.

Den Sprung auf das Sieger-Treppchen schafften beim Online-Voting „Deine Wahl“ neben Helmut auch Phillipp Lahm alias „Philigrano“ und Miroslav Klose alias „Salto-Klose“ mit 15,5 und 10,3 Prozent der Stimmen. Für die Publikumslieblinge der WM 2006, Lukas Podolski alias Prinz Poldi und Sebastian Schweinsteiger alias Schweini, stimmten nur noch 8,3 Prozent und 7,1 Pro-zent. Das reichte nur für die Plätze fünf und sechs. Auch die Spitznamen „Super Mario“ und „Capitano“ konnten die Wähler nicht begeistern und sie verwiesen Mario Gomez und Michael Ballack mit 8,7 und 6,3 Prozent auf die Plätze vier und sieben. Das Schlusslicht des Votings bilden „Merte“ (bürgerlich Per Mertesacker), Thomas Hitzlsberger („Hitz the Hammer“) und Piotr Trochowski („Trotsche“). Doch die Wahl ist noch nicht entschieden: Fußballfans haben noch immer die Möglichkeit auf der Website www.hallotor.de von energieGUT für ihren Lieb-lings-Spitznamen zu voten und so das Ergebnis noch einmal zu ändern.

Quelle: Seidl PR und Markting GmbH

Copyright © 2017 netzathleten