Gold für Viktoria Rebensburg im Riesenslalom netzathleten.de

Gold für Viktoria Rebensburg im Riesenslalom

  • Derk Hoberg
Welch Parallele zu Kathrin Hölzl im Vorjahr. Ohne vorher ein Weltcuprennen gewonnen zu haben, holt sich Viktoria Rebensburg Gold bei einem Großereignis. Silber geht an Tina Maze aus Slowenien, Bronze an Elisbeth Görgl aus Österreich.

Viktoria Rebensburg ist Olympiasiegerin im Riesenslalom. Mit einem nahezu perfektem zweiten Lauf sicherte sich die junge Bayerin die Goldmedaille. Damit bescherte sie dem DSV die zweite Goldmedaille bei den alpinen Wettbewerben dieser Spiele.

Weltmeisterin Kathrin Hölzl (Bischofswiesen) verpasste genau wie Kombinations-Olympiasiegerin Maria Riesch (Garmisch-Partenkirchen) die Medaillenränge. Die beiden landeten letztlich auf den Plätzen 6 und 10.

Die 20-jährige Rebensburg hatte im Ziel ganze 0,04 Sekunden Vorsprung auf Tina Maze (SVN) und 0,14 Sekunden auf Elisabeth Görgl (AUT). Nach dem ersten Durchgang lag sie gestern noch auf Rang 5. Im zweiten Lauf, der wegen Nebels auf den heutigen Tag verschoben wurde, schaffte sie aber die große Überraschung und gewann Gold, ohne jemals zuvor ein Weltcup-Rennen gewonnen zu haben. Ähnliches gelang im Vorjahr Kathrin Hölzl, ebenfalls im Riesenslalom. Mit einem gleichermaßen beherzten 2. Lauf sicherte sie sich damals überraschend den Weltmeistertitel in Val d´Isere, ohne zuvor einen Weltcupsieg zu Buche zu haben. Mittlerweile führt sie die Weltcupwertung dieses Winters im Riesenslalom an.

 

Hier geht es zum Medaillenspiegel

 

Ergebnis Ski Alpin: Riesenslalom Frauen

1. Viktoria Rebensburg GER GER 2:27,11 m
2. Tina Maze SVN SVN 2:27,15 m
3. Elisabeth Goergl AUT AUT 2:27,25 m


4. Fabienne Suter SUI SUI 2:27,52 m
5. Kathrin Zettel AUT AUT 2:27,53 m
6. Kathrin Hoelzl GER GER 2:27,58 m
7. Eva Brem AUT AUT 2:27,62 m
8. Julia Mancuso USA USA 2:27,66 m
9. Taina Barioz FRA FRA 2:27,79 m
10. Maria Riesch GER GER 2:27,97 m
11. Anemone Marmottan FRA FRA 2:28,00 m
12. Olivia Bertrand FRA FRA 2:28,13 m
13. Tanja Poutiainen FIN FIN 2:28,17 m
14. Sarah Schleper USA USA 2:28,36 m
15. Michaela Kirchgasser AUT AUT 2:28,40 m
16. Tessa Worley FRA FRA 2:28,54 m
17. Manuela Moelgg ITA ITA 2:28,66 m
18. Federica Brignone ITA ITA 2:28,68 m
19. Ana Drev SVN SVN 2:28,83 m
20. Nicole Gius ITA ITA 2:28,87 m
21. Marie Gagnon CAN CAN 2:28,89 m
22. Anja Paerson SWE SWE 2:28,90 m
23. Denise Karbon ITA ITA 2:29,37 m
24. Maria Pietilae-Holmner SWE SWE 2:29,63 m
25. Britt Janyk CAN CAN 2:29,79 m
26. Kajsa Kling SWE SWE 2:29,93 m
27. Chemmy Alcott GBR GBR 2:29,94 m
28. Shona Rubens CAN CAN 2:30,25 m
29. Marie-Pier Prefontaine CAN CAN 2:30,51 m
30. Sanni Leinonen FIN FIN 2:32,44 m
31. Jessica Lindell-Vikarby SWE SWE 2:32,71 m
32. Megan McJames USA USA 2:32,98 m
33. Jelena Lolovic SRB SRB 2:34,54 m
34. Carolina Ruiz Castillo ESP ESP 2:35,07 m
35. Jana Gantnerova SVK SVK 2:35,73 m
36. Tea Palic CRO CRO 2:36,12 m
37. Lyaysan Rayanova RUS RUS 2:36,95 m
38. Maria Jose Rienda ESP ESP 2:37,45 m
39. Nevena Ignjatovic SRB SRB 2:37,51 m
41. Anna Berecz HUN HUN 2:40,87 m
42. Ana Jelusic CRO CRO 0,00 s
42. Veronika Zuzulova SVK SVK 0,00 s
42. Andrea Jardi ESP ESP 0,00 s
42. Mireia Gutierrez AND AND 0,00 s
42. Sarka Zahrobska CZE CZE 0,00 s
42. Nika Fleiss CRO CRO 0,00 s

 

Copyright © 2017 netzathleten