Gold für Russland in der Staffel, deutsches Quartett holt Bronze picture-alliance

Gold für Russland in der Staffel, deutsches Quartett holt Bronze

  • Nils Borgstedt
In der 4x6km Staffel der Damen haben die Russen ihre zweite Goldmedaille im Biathlon geholt. Das DSV-Quartett aus Wilhelm, Hausmann, Beck und Henkel holte Bronze. Silber ging an die Französinnen.

Die deutschen Damen haben die fünfte Medaille bei den diesjährigen Spielen geholt. Die Staffel mit Startläuferin Kati Wilhelm holte Bronze und musste sich nur den Französinnen und Russinnen geschlagen geben.

Die Deutsche Staffel ging nach dem Verzicht von Magdalena Neuner mit exakt der gleichen Aufstellung an den Start, die vor etwa einem Jahr in Whistler gewonnen hatte. Die Damen starteten stark ins Rennen. Die Thüringerin Wilhelm war gut in der Loipe und sicher am Schießstand. Mit nur einem Nachlader und 3,4 Sekunden Rückstand auf die führenden Französinnen, nach der ersten Runde.

Als zweite ging Simone Hauswald ins Rennen. Die Sportsoldatin überzeugte, wie schon beim Gewinn ihrer Bronzemedaille. Sie traf zehn von zehn Schüssen und übergab mit 2,2 Sekunden Rückstand an Martina Beck. Für Beck, die in Turin noch zwei Mal Silber gewonnen hatte, war es der zweite Einsatz in Whistler. Sie schoss gut (zwei Nachlader), viel aber auf der Strecke weit zurück. Mit einem Rückstand von über 40 Sekunden schickte sie Schlussläuferin Andrea Henkel ins Rennen.

Die Französin Marie Dorin schoss derart schlecht, dass für Frankreich die Medaillenränge außer Reichweite schienen. Sie musste zwei Mal in die Strafrunde, nachdem sie es nicht schaffte mit drei Nachladern alle fünf Scheiben abzuräumen. Doch es kam anders. Die Französischen Serviceleute hatten die Ski optimal präpariert. Dorin holte auf der Strecke auf und wechselte auf Platz Drei mit nur 20 Sekunden auf Deutschland.

Die Russinnen waren nach starken Lauf- und Schießleistungen bereits auf und davon und sicher auf Goldkurs. Nun hieß das Duell um Silber Andrea Henkel gegen Sandrine Bailly. Wieder machte sich das gute Material der Französinnen bemerkbar. Bailly machte Meter um Meter gut und hatte Henkel am ersten Anstieg nach dem Stehendschießen eingeholt. Henkel konnte nicht folgen und musste die Französin vorbeiziehen lassen. Bailly ließ sich Silber für Frankreich nicht mehr nehmen.

Die Deutsche Damenmannschaft hat mit dieser Bronzemedaille einen erfolgreichen Abschluss der Olympischen Spiele erreicht. Die Staffel war der letzte Wettbewerb der Damen bei den diesjährigen Spielen. Insgesamt gewannen die DSV-Starterinnen fünf Medaillen, 2 malGold (Neuner), 1 mal Silber (Neuner) sowie 2 mal Bronze (Hauswald, Staffel).

Hier geht's zum Medaillenspiegel

Das Ergebnis der Biathlon-Staffel in der Übersicht:

1. Russland (RUS) 1:09:36.30h
2. Frankreich (FRA)+32.80s
3. Deutschland (GER)+37.10s

4. Norwegen (NOR)+57.80s
5. Schweden (SWE)+1:10.90m
6. Ukraine (UKR)+1:31.90m
7. Weißrussland (BLR)+1:57.70m
8. Slowenien (SVN)+2:26.10m
9. China (CHN)+2:40.60m
10. Rumänien (ROM)+2:56.60m
11. Italien (ITA)+3:17.90m
12. Polen (POL)+3:18.00m
13. Slowakei (SVK)+3:39.50m
14. Kasachstan (KAZ)+4:06.60m
15. Kanada (CAN)+4:49.20m
16. Tschechien (CZE)+5:01.20m
17. USA (USA)+6:11.20m
18. Estland (EST)+8:19.20m
19. Lettland (LAT)+9:19.90m

Copyright © 2017 netzathleten