Horst Hrubesch erhält Trainerpreis des DFB wikipedia.de/chivista

Horst Hrubesch erhält Trainerpreis des DFB

  • Nils Borgstedt
Horst Hrubesch ist der erste Träger des Trainerpreises des deutschen Fußballs, der nach einem Beschluss des DFB-Präsidiums in diesem Jahr erstmals vergeben wird. Hrubesch führte die U 19 im Juli 2008 und die U 21 im Juni 2009 jeweils zum EM-Titel.

Mit der U 20-Nationalmannschaft erreichte er zuletzt im Oktober bei der Weltmeisterschaft in Ägypten trotz immenser Abstellungsprobleme das Viertelfinale, bevor das Team unglücklich nach Verlängerung gegen Brasilien ausschied. Dem 58 Jahre alten DFB-Trainer, der in seiner aktiven Laufbahn 21 Länderspiele bestritt, 1980 im EM-Finale in Rom beide Tore zum 2:1-Sieg gegen Belgien erzielte und 1983 mit dem Hamburger SV den Europapokal der Landesmeister gewann, wird der Preis am 14. November 2009 beim Länderspiel gegen Chile in Köln verliehen.

Präsident Dr. Theo Zwanziger würdigt Hrubesch, der seit 1999 dem DFB-Trainerstab angehört: „Horst Hrubesch ist ein echter Typ und eine unverwechselbare Persönlichkeit. Mit seinem Charakter, seiner Ehrlichkeit und seiner akribischen Arbeitsweise hat er großen Anteil an den Erfolgen des deutschen Nachwuchsfußballs in den vergangenen Monaten. Er ist ein echtes Vorbild und ein würdiger Träger des ersten Trainerpreises.“

Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung, die künftig jährlich von einer DFB-Jury unter Vorsitz von Dr. Theo Zwanziger verliehen wird, würdigt die herausragende Leistung eines Trainers oder einer Trainerin im Spielbetrieb, in der Nachwuchsarbeit oder für ein besonderes gesellschaftspolitisches Engagement in der Trainertätigkeit. Grundsätzlich äußert Zwanziger zu der neuen Auszeichnung: „Der Trainerpreis des deutschen Fußballs, den wir gemeinsam mit unserer Hennes-Weisweiler-Akademie verleihen, soll zur Förderung und Anerkennung des deutschen Trainerwesens gestiftet und jährlich zur Würdigung außergewöhnlicher Leistungen vergeben werden. Ziel dabei ist es auch, die öffentliche Wahrnehmung und Wertschätzung unserer Trainer weiter zu erhöhen, den Respekt vor dem Trainerberuf zu stärken und den Bekanntheitsgrad unserer Ausbildung zu steigern.“

Mit dem Trainerpreis des deutschen Fußballs können sowohl aktuelle oder zurückliegende Leistungen, Verdienste oder Erfolge wie auch ein Lebenswerk gewürdigt werden. Ausgezeichnet werden lizenzierte Trainerinnen und Trainer, die im In- und Ausland engagiert waren oder noch sind.

Quelle: DFB

Copyright © 2017 netzathleten