Verena Bentele hebt ab – Großes Vertrauen beim Bodyflying jochen-schweizer-arena.de/onewavestudios und Derk Hoberg -- Verena Bentele beim Bodyflying
Verena Bentele überwindet Grenzen in der Jochen Schweizer Arena

Verena Bentele hebt ab – Großes Vertrauen beim Bodyflying

Die zwölffache Paralympics-Siegerin im Biathlon und Skilanglauf und viermalige Weltmeisterin, Verena Bentele, traut sich was! Ihre sportliche Karriere hat sie inzwischen beendet und trotz aller aktuellen beruflichen Herausforderungen ist sie immer neugierig und sucht den Nervenkitzel. Nun ging es für die Laureus Botschafterin, Keynote Speakerin, Personaltrainerin und engagierte Politikerin in der Jochen Schweizer Arena im Süden Münchens in die Luft: Beim Bodyflying im über 15 Meter hohen Windtunnel musste die Spitzensportlerin ganz ihrem Körper und dem Team vertrauen.
Der gestrige Donnerstag bewies eindrucksvoll, dass Verena Bentele eine Frau ist, die sich nicht von Gegenwind aufhalten lässt. Die blinde Spitzensportlerin und Politikerin stellte sich der Herausforderung, in der Indoor-Skydiving-Anlage der Jochen Schweizer Arena mit nichts als dem eigenen Köper zu fliegen. „Das Jochen Schweizer Team hat mir schon in der Vergangenheit tolle Grenzerfahrungen ermöglicht. Beim House Running und Base Flying konnte ich bereits testen, wie viel Mut und Vertrauen ich in ungewohnten Situationen habe. Doch das Bodyflying ist nochmal eine ganz neue Challenge für mich: Hier gibt es keine sichernden Seile, ich muss ganz auf meinen Körper, die Luft und das Team vertrauen“, so Verena Bentele vor ihrem Gang in die 15 Meter hohe Flugkammer der Jochen Schweizer Arena.

verena bentele bodyflying
Verena Bentele und Instructor Tom bei den letzten Vorbereitungen

Verena Bentele hat sich schon früher von keiner Hürde aufhalten lassen. 2009 erlebte sie aufgrund eines schweren Ski-Unfalls ihren sportlichen Tiefpunkt und musste mehrere Monate pausieren. Doch mit einem neuen Begleitläufer, viel Training und einer Portion Mut gelang ihr das Comeback: Bei den Paralympics 2010 in Vancouver feierte sie mit fünf Goldmedaillen ihren größten sportlichen Erfolg. Sport ist für Verena Bentele eine Möglichkeit, sich bewusst mit ihren Grenzen auseinanderzusetzen und sie zu verschieben.



„Das Fliegen im Windkanal war ein super Erlebnis und hat mich ein ganzes Stück näher an den Menschheitstraum des Fliegens gebracht. Mir ist bewusst geworden, wie wichtig es ist, bei Gegenwind locker zu bleiben. Widerstand kann und sollte man immer für sich nutzen – sei es im Windkanal, im Job oder der Politik“, so Verena nach ihrem Flug. „Vertrauen trainieren bedeutet, Hindernissen ihren negativen Beigeschmack zu nehmen und sie als Herausforderungen zu sehen, an denen man wachsen kann. Kontrolle gibt uns Orientierung, Vertrauen verleiht uns jedoch Flügel für große Erfolge. Der Flug im Windkanal der Jochen Schweizer Arena hat dies für mich wieder bewiesen. Ich bin dankbar für das großartige Team und die professionelle Unterstützung. Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt.“

verena bentele jochen schweizer
Dann ging es hoch hinaus für Verena Bentele...

verena bentele fliegen
...die ihre Freude im Anschluss an den Flug nicht verbergen konnte

Jan Denecken, Geschäftsführer der Jochen Schweizer Arena, ist beeindruckt von Verena Benteles Leistung: „Verena Bentele ist eine Frau, der mein vollster Respekt gebührt. Ihr Engagement, sei es beim Sport oder in der Politik, ist unvergleichbar. In der Jochen Schweizer Arena hat sie beeindruckend bewiesen, wie man über sich hinauswachsen kann und dies insbesondere mit starkem Willen erreicht. Ich danke Verena für ihr Vertrauen in unser Team.“

Hier lest Ihr unseren ausführlichen Bericht zum Bodyflying

So läuft das Bodyflying bei Jochen Schweizer

Wenn ihr selbst einmal abheben wollt, sichert ihr euch am besten online unter www.jochen-schweizer-arena.de einen Termin. Die Nachfrage auf das Bodyflying in der Jochen Schweizer Arena ist groß, sodass bei einem Spontanbesuch zwar ein freier Platz ergattert werden, dies jedoch, insbesondere am Wochenende, nicht garantiert werden kann. Hat man gebucht, sollte man auf jeden Fall rechtzeitig vor Ort sein, schließlich wird man noch mit Fluganzug, Schutzbrille und Helm ausgerüstet und bekommt eine theoretische Einweisung vorab. Anschließend geht es auch schon mit einigen anderen Mitfliegern in den Wartebereich des Windkanals und nacheinander fliegt dort jeder seine gebuchte Zeit. Die allerdings geht – wie immer wenn etwas großen Spaß macht – viel zu schnell vorüber.

Neben dem Bodyflying kann man in der Arena in Taufkirchen auch auf einer stehenden Welle surfen und im hochmodernen Outdoor-Kletterpark kraxeln. Wer von so viel Aktivität Hunger bekommt, kann sich anschließend von "Schweizer´s Kitchen"-Team verwöhnen lassen. All diese Angebote können zudem im Rahmen von Firmen-Events und Trainings gebucht werden.

Hier: Alle Infos zu den Preisen, Öffnungszeiten und was Ihr sonst noch in der Jochen Schweizer Arena erleben könnt



Copyright © 2017 netzathleten