Ziele übertroffen – Interview mit Carola Bott gettyimages

Ziele übertroffen – Interview mit Carola Bott

  • badzine.de
Die frisch gebackene deutsche Vizemeisterin Carola Bott spricht im Badzine-Interview über eine tolle DM trotz einer weniger intensiven Vorbereitung, als sie sich gewünscht hätte, Verletzungspech in der Bundesliga und ihren neuen Sponsor.

Frage: Carola, vorab erst mal herzlichen Glückwunsch zum Vizetitel im Einzel. Auch im Doppel hast Du dich mit Deiner Partnerin Monja Ehlert bis ins Halbfinale gekämpft. Hast Du damit im Vorfeld gerechnet?
Carola Bott: Vielen Dank für die Glückwünsche. Ich hatte mir als Ziel gesetzt zweimal Bronze zu erreichen, dass es dann im Einzel Silber wurde, würde ich als Ziel erreicht und übertroffen bezeichnen. Auch das Doppel mit Monja hat wirklich super harmoniert, viel Spaß gemacht und dass daraus noch Bronze geworden ist, ist wirklich spitze.

Frage: Wie sah Deine Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft in Bielefeld aus?
Carola Bott:Ich habe mich nicht speziell darauf vorbereitet. Da ich momentan in Teilzeit arbeite, bleibt leider nicht mehr so viel Zeit für das Training wie früher, um mich fit zu halten und den Anschluss nicht zu verlieren.

Frage: Mit dem BV Gifhorn läuft es in der Bundesliga dagegen nicht so gut. Ihr seid mittlerweile recht weit vom rettenden Ufer entfernt und steht vor dem Abstieg.
Carola Bott: Leider haben wir jedes Jahr Verletzungspech. Dieses Jahr ist Till Zander wegen einer Bandscheiben-OP und ich am Anfang der Saison wegen einer Knieverletzung ausgefallen. Dadurch fehlten die Alternativen im Kader und wir konnten nicht mehr mit unserem stärksten Team antreten. Die Bundesliga ist sehr stark besetzt, so dass wir das eine oder andere Spiel leider verloren haben.

Frage: 2013 bist Du nicht mehr im DBV-Kader, 2012 hast Du die DM-Teilnahme wegen Unstimmigkeiten mit dem DBV abgesagt?
Carola Bott: Die Angelegenheit ist geklärt und abgehakt, die Kaderplätze sind begrenzt und der DBV möchte junge Talente fördern. Deshalb gab es dieses Jahr keinen Platz mehr für mich.

Frage: Wie finanzierst Du die Turniere jetzt ohne Unterstützung des Verbands?
Carola Bott: Jeder trägt seinen Teil dazu bei. Mein jahrelanger Sponsor Babolat, mein Verein BV Gifhorn und natürlich mein neuer Partner Teamsportreisen.

Frage: Die Dich seit November letzten Jahres unterstützen. Wie läuft die Zusammenarbeit?
Carola Bott: Sehr gut, ich bin sehr froh mit Teamsportreisen einen neuen Partner gefunden zu haben, die mich genau da unterstützen wo es notwendig ist. Sie wissen genau auf was es ankommt, ob Flug oder Hotel, es klappt immer alles hervorragend.

Frage: Wie sehen Deine Zukunftspläne und nächsten Karriereschritte aus? Wo werden wir Dich international sehen können?
Carola Bott: Mein nächstes Turnier ist in Österreich. Ich freue mich schon sehr auf dieses Turnier - dort werde ich mit meiner kroatischen Partnerin Stasa Poznanovic vom BV Gifhorn im Damendoppel aufschlagen. Diese Kombination hat auch schon in Ungarn sehr gut funktioniert.

Hier geht es zum Orginalartikel auf Badzine

Copyright © 2017 netzathleten