Jesper Tjäders präsentiert die Zukunft des Freeskiing Emrik Jansson
Unrailistic 2.0

Jesper Tjäders präsentiert die Zukunft des Freeskiing

  • Redaktion
Schwedens Freeski-Star Jesper Tjäder meldet sich zurück – und im Gepäck hat er jede Menge bahnbrechende Tricks, die noch kein Skifahrer zuvor stehen konnte. Mit seinem neuen Edit „Unrailistic 2.0“ hebt er seinen Sport auf die nächste Ebene!
Im Jahr 2015 beeindruckte der 25-jährige Red Bull Athlet die globale Skigemeinde mit „Unrailistic“, einem Video, in dem er Tricks landete, die noch niemandem zuvor gelungen waren, auf kreativen Features, die er sich in einem Skipark seiner Träume geschaffen hatte.

Nun hat Tjäder die lange erwartete Fortsetzung veröffentlicht: „Unrailistic 2.0“. Das höchste Rail aller Zeiten, ein Body Slide to Spin Out, das längste S-Rail aller Zeiten: Der Clip hebt das progressive Freeskiing auf die nächste Stufe und zeigt den schwedischen Red Bull Athleten als einen der größten Innovatoren des Sports. Seine Tricks sind technisch noch anspruchsvoller und die Features noch fortschrittlicher als im ersten „Unrailistic“-Clip. Tjäders Perfektionismus, Ausdauer und Hingabe werden in einem zusätzlichen „Behind-the-Scenes“-Clip gezeigt, der ebenso eindrucksvoll ist wie „Unrailistic 2.0“ selbst. Wenn man erfährt, dass der Schwede 118 Versuche benötigte, um einen Trick perfekt zu landen, wird klar, dass er die Messlatte wirklich hoch gelegt hat. Willkommen in der Zukunft des Freeskiing!

Hier seht Ihr das Video 


jesper tjäders unrailistic

Copyright © 2017 netzathleten