Laufsaison 2012 – Laufveranstaltungen boomen www.shutterstock.com/Sebastien Windal

Laufsaison 2012 – Laufveranstaltungen boomen

  • Anja Rau
Fast 4500 öffentliche Laufveranstaltungen finden in diesem Jahr in Deutschland statt. Dabei reicht die Spanne von kurzen Strecken bis hin zu Ultra- und Abenteuer-Läufen. Gelaufen wird durch Parks, auf abgesperrten Straßen, in den Bergen und sogar im Meer.

Der ambitionierte Läufer lässt sich von Wind und Wetter nicht abschrecken, für ihn ist immer Saison. Auch wer bei den Frühjahrsmarathons im April an den Start geht, hat sich durch Eis und Schnee gequält. Deswegen startet die Laufsaison eigentlich nicht erst jetzt. Dennoch wird sie mit den ersten großen Läufen in Deutschland offiziell eingeläutet.

4500 Veranstaltungen in ganz Deutschland

Fortan haben Anfänger, Fortgeschrittene und Laufprofis die Möglichkeit erste Starts zu wagen, ihre Grenzen auszutesten oder ihre Bestzeiten zu jagen.
Dabei sind dem Ort und der Beschaffenheit der Strecke scheinbar keine Grenzen gesetzt. Ob ein ganz klassischer Volkslauf auf einer abgesperrten Straße, ein Bergmarathon oder ein Lauf durch die Nordsee: Jeder kann das ausprobieren, was ihn am meisten reizt.

Das Angebot hat in den letzten Jahren stark zugenommen, der Laufboom ist ungebrochen. Bei vielen etablierten Marathons werden mittlerweile auch kürzere Strecken und ein Bambinilauf für den Nachwuchs angeboten. Auch Walking-Klassen sind hinzugekommen.

Laufen für die Firma

Seit einigen Jahren gibt es außerdem die so genannten Firmenläufe. Mehrere Mitarbeiter laufen dabei die gleiche Strecke, ihre Zeiten werden zusammengerechnet und welche Firma insgesamt am schnellsten war, gewinnt. Dies passt vielen Unternehmen gut ins Konzept: Laufen ihre Mitarbeiter doch als Repräsentanten mit Shirts, auf dem das Firmenlogo prangt. Zugleich wird der Teamgeist gestärkt.

Der teilnehmerstärkste Lauf überhaupt in Deutschland ist die J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt/Main, eben ein solcher Firmenlauf. 2011 gingen dort 68.454 Menschen an den Start.

Erste Veranstaltungen bereits ausverkauft

Deutschlands bekanntester und beliebtester Lauf ist der Berlin Marathon, der in diesem Jahr bereits zum 39. Mal stattfindet. Der schnellste Marathon der Welt findet, wie immer, am letzten September-Wochenende statt. Die Anmeldung begann am 20. Oktober letzten Jahres, bereits am 9. Dezember waren alle 40.000 Startplätze vergeben. Das ist auch für den seit Jahren immer ausgebuchten Marathon ein neuer Rekord.

Genauso ausgebucht ist bereits ein Marathon, der noch auf keine Tradition zurückblicken kann: der Marathon auf der Insel Föhr findet an diesem Sonntag zum ersten Mal statt.

Ebenso werden auch für andere Läufe bereits keine Anmeldungen mehr entgegen genommen: Kurzentschlossenen ist ein Start beim Berliner Halbmarathon und beim Hermannslauf, der von Detmold nach Bielefeld führt, nicht mehr möglich.

Abenteuerläufe und Triathlons ebenfalls beliebt

Wem das Laufen allein noch nicht reicht, der kraxelt über Heuhaufen, hohe Spundwände und watet durch dreckiges Wasser. Der Strongman-Run und das Braveheart Battle sind zwei solcher Abenteuer-Extremläufe, für die nicht nur schnelle Beine, sondern auch Kraft und Wille gefragt sind.

Wer statt Klettern und Rutschen lieber zusätzlich schwimmt und Fahrrad fährt, der ist bei einem Triathlon gut aufgehoben. Auch diese Veranstaltungen nehmen für Freizeitsportler in Deutschland immer weiter zu.

Insgesamt ist das Angebot an Laufveranstaltungen in Deutschland stark gewachsen. Laufen ist von einer Nischensportart zum Breitensport für jeden geworden. Das zeigen auch die vielen öffentlichen Veranstaltungen. Wer in diesem Jahr als Zuschauer an der Strecke steht, ist 2013 vielleicht schon selbst als aktiver dabei.

Copyright © 2017 netzathleten