Obertauern: Hier geht der Skitag bis in die Nacht TVB Obertauern
Das Beste der Alpen – Teil 5

Obertauern: Hier geht der Skitag bis in die Nacht

München, Salzburg, Obertauern, Party. Diese Wegbeschreibung hat natürlich kein Navigationsgerät auf Lager, dennoch könnte man die Ansage genau so verwenden. Das im Salzburger Land gelegene Skigebiet Obertauern zählt schließlich zu den bekanntesten des Alpenraumes und nicht nur die Beatles wussten um die Vorzüge des Dorfs. Längst gilt Österreichs schneereichster Wintersportort auch als erste Adresse für die feierfreudige „Snowciety“.
„Wo der Schnee zu Hause ist“, die „Schneeschüssel Österreichs“ und „Snowbertauern“ – die kleine Gemeinde Obertauern hat viele Spitznamen und macht diesen in den jährlichen Schneestatistiken auch alle Ehre. Bekannt ist Obertauern selbstverständlich für seine hochalpine Lage zwischen 1.600 und 2.300 Metern und für seine 100 abwechslungsreichen Pistenkilometer. Auch dafür, dass die Beatles einige Szenen ihres Films „Help“ hier drehten, mit ihrem ersten und einzigen Konzert in Österreich schließlich die Nacht zum Tage machten und auch die hiesigen Pisten ausprobierten.

Obertauern skifahren

Auf der Aprés Ski Meile brodelt die Stimmung

Zahlreiche andere Vorteile Obertauerns liegen jedoch eher abseits der Pisten. So ist das Skigebiet längst zu einem beliebten Ort für Freerider geworden, was auch an den für die Region typischen trockenen Eiskristalle liegt, die für einen extrem feinen Tiefschnee sorgen. Zum anderen verlängert man in Obertauern den perfekten Skitag in den vielen Aprés Ski Bars gerne bis in die Nacht hinein. Egal ob direkt von der Piste und noch in Skischuhen, oder aber nach einem guten Abendessen in schickerer Kleidung, die Stimmung reißt auch zu späterer Stunde nicht ab. In der Lürzer Alm, in der Edelweissalm oder im Gruber Stadl, um nur drei der bekanntesten Bars zu nennen, brodelt bis in den Morgen hinein die Party-Stimmung. Nahezu das ganze Dorf ist dann auf den Beinen und es ist schwierig, sich von dem Trubel nicht anstecken zu lassen.

apres ski obertauern

In Obertauern werden übrigens nicht nur die Liftanlagen regelmäßig modernisiert, um die Wartezeiten für die Skifahrer möglichst gering zu halten, auch die Gastronomen investieren jedes Jahr Millionenbeträge in die Infrastruktur. So sind nicht nur die Unterkünfte durch modernsten Hotelkomfort und tolle Wellness-Angebote geprägt, auch das Nachtleben bleibt in Obertauern stets aufregend. Die meisten der 25 Schirmhütten, Bars und Pubs befinden sich zudem direkt auf der Aprés Ski Meile im Ort in unmittelbarer Pistennähe und direkt bei den Hotels. So kann gleich nach der letzten Abfahrt durchgestartet und auch der allseits beliebte Einkehrschwung mit gleichgesinnten geübt werden.

Gamsleiten Obertauern
Gamsleiten 2 - Obertauern erkennt man bereits an seiner bekanntesten Piste

Gut zu wissen – Super Seven und die steilste Piste

Neben dem Feiern lässt es sich in Obertauern natürlich auch sportlich Skifahren. Bekannt ist der Ort vor allem für seine Tauernrunde und die „Super Seven“. Beides kurzweilige Skirunden die einmal rund um den Schneekessel von Obertauern führen, bei zweiterer klappert man sogar die sieben höchstgelegen Punkte im Skigebiet ab. Neben der anspruchsvollen Super Seven-Tour lockt vor allem die Gamsleiten II viele Wintersportler an. Diese Piste zählt mit einem Gefälle von rund 45 Grad zu den 10 steilsten Pisten der Alpen und ist nur für die besten Wintersportler zu empfehlen. Hat man sie bewältig, hat man dann aber auch tatsächlich allen Grund zum Feiern.

Weitere Infos: www.obertauern.com

Copyright © 2017 netzathleten