Die südliche Toskana für Golfer Argentario Golf Resort & Spa; Terme di Saturnia Spa & Golf Resort und Punta Ala Golf Club -- Im Bild: Der malerische Kurs des Argentario Golf Resorts
Golftour in der Toskana

Die südliche Toskana für Golfer

  • Dr. Klaus Westermeier
Wir stellten Euch mit Castelfalfi, La Pavoniere, Royal Golf de Bagnaia und Poggio de Medici bereits vier Golfplätze rund um Florenz und Siena vor. Aber auch weiter südlich lassen sich in der Toskana Golf und Kultur bestens kombinieren.
Die Maremma, der südliche Teil der Toskana, wartet neuerdings mit außergewöhnlichen Golfmöglichkeiten auf. Für das traditionsreiche Hotelressort Terme di Saturnia beispielsweise kreierte der kalifornische Golfplatzarchitekt Ronald Fream vor mehreren Jahren neue 18 Löcher, die postwendend zum besten neuen Platz Italiens gekürt wurden und seither regelmäßig unter den Top 20 des Landes geführt werden. Es gelang Fream, einen abwechslungsreichen und immer spannenden Kurs zu bauen, der zwischenzeitlich sogar leicht entschärft wurde, um auch den weniger geübten Golfern nicht zu viele Hindernisse in den Weg zu legen. Der sportliche Anspruch ist wohl auch das Verdienst von Antonella Manuli, der Tochter des Eigentümers, die es fast in die italienische Golf-Nationalmannschaft gebracht hatte. So hat jedes Loch seine Tücken: ausgiebige Bunkerlandschaften, Seen, Flüsschen und Doglegs. Die gelben, grünen und braunen Töne der umgebenden Hügel und das resistente Bermudagras, das der sommerlichen Hitze widersteht, prägen den Platz. Allein um eine einst zwei Spielbahnen überquerende Hochspannungsleitung unter die Erde zu verlegen, nahm der Erbauer über eine Million Euro in die Hand.

terme di saturnia
Die Terme di Saturnia und...

golf terme di saturnia
...der zugehörige Golfkurs

Und auch die Kultur kommt in der südlichen Toskana nicht zu kurz? Die Ortsansässigen widersprechen vehement der These dass die kulturellen Highlight nur in den Gegenden um Florenz und Siena zu finden seien. Saturnia liege immerhin im Herzen des etruskischen Kernlandes, wird da insistiert. Der kleine Ort, der über dem Flüsschen Albegna wacht, wäre selbst schon ein historisches Ereignis. So galt in der Antike Saturnia als der älteste Ort der italienischen Halbinsel. Die Terme di Saturnia ist seither das bekannteste Heilbad des Landes. Seit über 3.000 Jahren kurt der Connaisseur in der schwefelhaltigen Quelle, die sekündlich 500 Liter lauwarmes Wasser in die Becken drückt. Regen, der 30 Kilometer entfernt auf dem Vulkan Monte Amiata niedergeht, kommt hier nach einer unterirdischen Reise durch die Gesteinschichten 40 Jahre später wieder an die Erdoberfläche und soll so manches Leiden heilen. Nicht zu vergessen sind auch die Maremma-Städtchen Pitigliano, Sorano und Sovana. Hier, ganz in der Nähe Saturnias, kann der Toskana-Liebhaber noch jene Ursprünglichkeit entdecken, den der stete Strom der Touristen an bekannteren Orten im Norden peu a peu abgeschliffen hat. Und gerne erinnern die Einheimischen an Sovanas berühmtesten Sohn. Es war Papst Gregor VII. aus dem Geschlecht der die südliche Toskana beherrschenden Familie Aldobrandeschi, der den deutschen König Heinrich 1076 zu dessen wenig erfreulichen Gang nach Canossa zwang.

Der Golf Club Argebtrario


Weiter ab von Kunst und Kultur befinden sich die beiden bekanntesten Küstenplätze der Maremma: Die Golf Clubs Argentario und Punta Ala. Der eine ist seit rund 15 Jahren fester Bestandteil der einstigen Insel Monte Argentario im tyrennischen Meer, die heute über drei Landbrücken mit dem Festland verbunden ist. Italiener aus den umliegenden Ferienhäusern bevölkern den Kurs. Die ganze Gegend ist ein Tummelplatz der reichen und schönen Römer, Camping und Trattoria sucht man hier vergebens. Der Golfplatz selbst ist weit und großzügig, Seewind pfeift einem um die Nase, vor allem an Loch 2 und den Abschlägen von Loch 3 und 15, die gekonnt zum Mittelmeer hin ausgerichtet sind. Zum Platz kam 2007 ein Hotel hinzu, mit dem sich der Besitzer Augusto Orsini einen Kindheitstraum erfüllte. Statt Terracotta-Landhausstil überrascht der Nachfahre einer der feinsten römischen Adelsgeschlechter mit einem Retro-Design, das den verblüfften Gast in einen James Bond Film aus den 70er Jahren zurückversetzt. Ein futuristischer Glaspalast, allerorts mit stylischen Liegen bestückt und edlen holzgetäfelten Böden ausgestattet, duckt sich das vielfach preisgekrönte Hotel unter Korkeichenwälder und Pinien. Die pure Toskana gibt es da eher auf dem Golfplatz, oder besser gesagt auf dessen Fairways, die teilweise arg von Wildschweinhorden ramponiert werden. Orsini, ein Freud des sanften und grünen Tourismus, lässt gegen das Symboltier der Toskana nur bedingt vorgehen – wie auch, sind die Wildschweine sofern sie nicht als Cinghiale auf dem Teller landen, seit einigen Jahren sakrosankt. Seit der Tierschutz das Jagen auf Wildschweine streng reglementiert hat, raufen sich die Greenkeeper nicht nur in Argentario die Haare.

argentario golf club
Die Anlage des Argentario Golf Resort & Spa, PGA National Italien und die einzige PGA lizenzierte Golfanlage in Italien

golf club argentario

Punta Ala Golf - Inmitten idyllischer Hügel gelegen


Gegen die Wildsauplage haben sie in Punta Ala schon vor längerem vorgesorgt. Ein Elektrozaun sichert das Gelände gegen den Angriff aus dem Unterholz. Und davon gibt es eine Stunde nördlich von Monte Argentario genügend. Der Golfplatz von Punta Ala ist in einen gigantischen bewaldeten Hügel hineingehauen, vom Meer umspült und mit stark erhöhten Abschlägen, die etwa an den Löchern 1 und 7 grandiose Blicke offenbaren. Punta Ala ist kein neuer Platz – und das merkt man. Eng sind die Spielbahnen, oft verteidigen mächtige Baumkronen, die in die Fairways hineinhängen, die Annäherungen. Der distinguierte Stil italienischer Clubs ist hier spürbar. Jedoch könnte der Pflegezustand besser sein. Punta Ala ist ein Klassiker des Golfs in der Toskana, der immer einen Abstecher wert ist und das Platzangebot der Maremma mit den beiden Ressortplätzen abrundet. Inzwischen wurde mit viel Aufwand eine Bewässerungsanlage installiert, die auch in den heißen Sommermonaten Wasser satt spendet.

punta ala golf
Abschlagen im Punta Ala Golf Club

asd golf punta ala

Auch wenn die beiden Küstenplätze fern der weltbekannten Kulturstätten liegen, am Ende bieten die beiden Antipoden Golf und Kunst eine großartige Symbiose in der Toskana.

Golfen in der südlichen Toskana (Maremma)


Terme di Saturnia Golf
Terme di Saturnia, 58014 Saturnia (GR), +39 0564 600844
www.termedisaturnia.it

Argentario Golf Resort & Spa
Via Acquedotto Leopoldino, 58018 Porto Ecole (GR), +39 0564 810292
www.argentariogolfresortspa.it

Golf Club Punta Ala
Via del Golf 1, 58043 Punta Ala (GR), +39 0564 922121
www.golfpuntaala.it





Copyright © 2017 netzathleten