Indoboard - Surfen für Landratten funsporting.de/Jörg Pontow

Indoboard - Surfen für Landratten

  • Funsporting.de
Es fühlt sich an wie Wellenreiten ohne Wellen. Aber nicht nur Surfer, sondern auch Skateboarder, Wakeboarder und -skater, Snowboarder und Kiteboarder üben auf dem Trockenen mit dem Indo-Board.

Das Indo-Board besteht aus einem breiten, stabilen Brett und einer Walze, auf der man das Brett hin- und herrollt. Klingt schwer, ist es aber nicht. Innerhalb von zehn bis 15 Minuten kann sich jeder auf dem Indo Board bewegen - am Anfang noch mit fremder Hilfe. Danach wird es immer leichter und man kann anfangen, verschiedene Moves und Tricks auszuprobieren.

Und so lernt man Indoboarden:

Am besten ist es, wenn man einen Partner hat, der einen zunächst festhält, wenn man das Brett vom Boden in Balance auf der Rolle bringt. Oder man stellt sich dicht vor eine Wand oder an ein Gitter, an dem man sich festhalten kann. Nicht ohne Hilfe als Anfänger versuchen!

Das IndoBoard benutzt man am besten auf einer Teppichunterlage. Je dicker der Teppich, desto langsamer ist die Rollbewegung. Wenn man besser wird, stellt man fest, dass glatte Untergründe zur größten Herausforderung der eigenen Fähigkeiten werden können. Es wird sogar empfohlen, Schutzkleidung zu tragen, um unvermeidliche Stürze zu mildern. Handgelenkschutz sind am besten zusammen mit Helm und Knie- und Ellenbogenpolstern.

Die meisten Surfer ziehen es vor, barfuß zu üben, denn so surfen sie auch auf dem Wasser. Skateboarder tragen immer Schuhe, Wakeboarder machen es mal so, mal so. Es kann jeder selbst entscheiden, ob Schuhe für ihn richtig sind. Man sollte sicherstellen, dass der Bereich, auf dem man üben möchte, frei von Hindernissen ist, auf die man fallen könnte. Zuschauer sollten sich in sicherer Entfernung halten, um nicht von fliegenden Brettern getroffen zu werden. Das Brett kann durchaus zum Geschoss werden und jemanden verletzen.

IndoBoards gibt es in verschiedenen Ausführungen:

Das Original Board ist für den Anfänger das beste Trainingsgerät. Das grundlegende Ziel ist es, das IndoBoard so lange wie möglich zu riden, während das Board nicht den Boden berühren darf. Zum Spaß entworfen trainiert es in Balance die Muskelkernbereiche. Man kann alle Übungen, die man will, auf diesem Model lernen. Wenn man dieses Model bereits beherrscht und zum nächsten übergehen möchte, sollte man eines der Pro Modelle kaufen.

Surfer werden mit dem Pro Model ihr ideales Übungsgerät finden. Hervorragend geeignet für Longboard-Surfer, die ihre Fußarbeit trainieren oder "Cross Step", "drop knee" Schwünge, "spinners" und "hanging on the tip" lernen möchten. Je schwerer das IndoBoard und je größer die Rolle sind, desto intensiver ist der "Workout". Damit wird ideal die Beinstärke für Short- sowie Longboarder verbessert. Dieses Modell ist auch ideal für Snowboarder und "All Terrain Boarders"

Die Skateboarder können mit dem Kick Tail ihre Tricks im Wohnzimmer üben.
Das Mini Kick Tail ist nur was für Profis, die ihre Tricks weiter spezialisieren möchten. Wakeskater, Wakeboarder, Skateboarder und Snowboarder lieben dieses Modell. Dieses IndoBoard wurde speziell für fortgeschrittene Tricks entwickelt. Dieses Modell bietet die größte Stabilität, die man bei den Kicktail-Modellen haben kann. Aber Vorsicht - es gibt keine Stopper unter dem Brett!

Copyright © 2017 netzathleten