Kontaktlinsen beim Sport – Wer gut sieht, gewinnt gettyimages.de
Für jede Sportart die passende Linse (und Sportbrille)

Kontaktlinsen beim Sport – Wer gut sieht, gewinnt

  • Redaktion
Sieben von zehn Deutschen zwischen 18 und 69 Jahren treiben Sport. Viele mit der Alltagsbrille. Das ist nicht nur lästig, sondern auch gefährlich. Eine sichere und praktische Lösung für Fehlsichtige bietet die Kombination Kontaktlinsen und Sportbrille. Sie garantiert uneingeschränkte scharfe Sicht, Bewegungsfreiheit und Augenschutz.
Sportler verbrauchen viel Energie, der Sauerstoffbedarf steigt, gleichzeitig sinkt der ph-Wert im Auge. Faktoren, die den Tränenfilm und die Linsenverträglichkeit je nach Sportart unterschiedlich beeinflussen. Ausdauersport beispielsweise verlangt nach gut angepassten formstabilen, hoch sauerstoffdurchlässigen Kontaktlinsen. Welche Linsen zu welcher Sportart passen - hier im Überblick:

AUSDAUERSPORT (Joggen, Marathon, Radsport, Triathlon)

Bedingungen:
• hoher Sauerstoffbedarf
• anaerober Stoffwechsel, Linsen trüben sich schnell ein
• Sturzgefahr
• erschwerte Sicht durch Wind, Regen, Sand, UV-Strahlung

Kontaktlinsen-Regeln:
• vorranging formstabile, hoch sauerstoffdurchlässige Linsen
• Schutz durch Sportbrillen

WASSERSPORT (Schwimmen, Surfen, Segeln, Kitesurfen)

Bedingungen:
• hohe Keimbelastung in freien Gewässern und Hallenbädern
• Reizungen durch Meerwasser und im Schwimmbad durch Chlor
• erschwerte Sicht durch Reflexionen auf dem Wasser
• UV-Strahlung

Kontaktlinsen-Regeln:
• weiche Tageslinsen, nach dem Sport zu entsorgen, größer als formstabile Linsen, liegen fester auf dem Auge
• unter der Schwimm- oder Taucherbrille weiche oder formstabile Linsen
• Linsen, ausgenommen Tageslinsen, nach dem Wasserkontakt reinigen und desinfizieren
• Augen unter Wasser schließen, da Verlustgefahr für die Linsen
• Schutz mit Schwimm- oder anderen Sportbrillen

BALLSPORT (Handball, Volleyball, Tennis, Fußball)

Bedingungen:
• meist bewegungsintensiv
• schnelle Blickbewegungen
• Trockenheit in Hallen
• Sturzgefahr
• Balltreffer im Gesicht möglich
• Sand beim Beachvolleyball

Kontaktlinsen-Regeln
• formstabile oder weiche Linsen
• bei trockenen Augen und in stickigen Hallen am besten formstabile Linsen oder dafür geeignete weiche Linsen
• Schutzbrille bei Ballsportarten wie Sqash oder Beachvolleyball

WINTERSPORT/BERGSPORT (Skisport, Wandern, Bergsteigen, Klettern)

Bedingungen:
• Sauerstoffmangel ab 2.000 Meter Höhe
• Hornhautödeme oder -schwellungen ab 7.000 Meter Höhe
• trockene Luft
• Fahrtwind beim Skisport
• hohe UV-Strahlung
• Reflexionen auf Schnee
• Staub und Sand beim Klettern

Kontaktlinsen-Regeln:
• formstabile und hoch sauerstoffdurchlässige weiche Linsen beim Skisport und Bergsteigen
• weiche Linsen beim Klettern
• keine Linsen ab 5.000 Meter Höhe
• UV- und Blendschutzbrillen tragen

Quelle: KGS

Copyright © 2017 netzathleten