So verbessert man die Fettverbrennung Christian Riedel

So verbessert man die Fettverbrennung

  • Christian Riedel
Pausen machen während des Sports sind nicht zwangläufig ein Zeichen von Schwäche, sondern eher von Cleverness. Wissenschaftler aus Japan haben herausgefunden, dass eine kurze Pause während einer langen Trainingseinheit die Fettverbrennung steigert.

Unter der Anleitung von Dr. Kazushige Goto aus Tokio und seinen Kollegen mussten sieben Probanden nach zwei verschiedenen Trainingsplänen auf dem Fahrradergometer trainieren. Bei der ersten Einheit mussten die Sportler eine Stunde ohne Unterbrechung auf dem Ergometer strampeln. Beim zweiten Test trainierten sie zweimal eine halbe Stunde und legten in der Mitte eine 15-minütige Pause ein. Bei beiden Testreihen wurde jedem Probanden jeweils eine Viertelstunde nach dem Training Blut entnommen.

Pausen verbessern Fettverbrennung

Das Ergebnis wird für viele Sportler überraschend sein. Denn wenn die Testpersonen mit einer Pause trainiert hatten, verbrannten sie mehr Fett als wenn sie eine Stunde ohne Pause trainiert hatten. Zusätzlich nahm der Spiegel freier Fettsäuren und Glycerol beim Schema mit Pause stärker zu als bei dem Schema ohne Unterbrechung. Und das besonders in den letzten 15 Minuten der Trainingseinheit. Bei der Einheit mit Pause stieg der Epinephrinspiegel im Blut stärker an und der Insulinspiegel sank weiter ab. Beide Faktoren begünstigen laut den Autoren ebenfalls die Fettverbrennung.

Die Untersuchungsergebnisse könnten dabei helfen, die Trainingseinheiten besonders für übergewichtige Menschen zu verbessern. Das American College of Sports Medicin beispielsweise rät seinen übergewichtigen Kunden bisher dazu, 45 bis 60 Minuten am Stück zu trainieren. Nach den Ergebnissen der japanischen Studie könnten die Trainierenden bei gleichem Aufwand jedoch deutlich mehr Fett verbrennen als zuvor.

Copyright © 2017 netzathleten