Fettverbrennung: So funktioniert Schlank im Schlaf Thinkstockphotos.de

Fettverbrennung: So funktioniert Schlank im Schlaf

  • Jörg Birkel
Schlank im Schlaf - das klingt wie ein Wunschtraum. Möglich wird der nächtliche Gewichtsverlust durch die Kontrolle des Insulinspiegels. Doch was ist wirklich dran an diesem Abnehmkonzept?

Wenn Du abends auf Kohlenhydrate verzichtest, kurbelst Du damit über Nacht Deine Fettverbrennung an. Soweit die Theorie. Ist das wirklich so einfach? Die Antwort lautet Jein: Dauerhaft schlank bleibst Du nur, wenn Du Dich regelmäßig bewegst und ausgewogen und kalorienbewusst ernährst. Und zwar genauso dauerhaft, wie Du schlank bleiben möchtest.

Neben der Bewegung ist also die Ernährung ein wichtiger Baustein für den Abnehmerfolg. An dieser Stelle, kann die Schlank-im-Schlaf-Diät eine sinnvolle Unterstützung sein. Das Schlank-im-Schlaf-Konzept ist ein Ernährungskonzept für den Alltag. Maßgebend für jeden Abnehmerfolg sind einfache und verständliche Ernährungstipps, die sich im Alltag auch gut umsetzen lassen.

Kein Verzicht, nur Empfehlungen

Der strikte und permanente Verzicht auf ausgewählte Lebensmittel führt dagegen zu einem unstillbaren Verlangen auf genau diese Produkte. Die Schlank-im-Schlaf-Diät verbietet nicht grundsätzlich bestimmte Lebensmittel oder Nährstoffe, aber sie empfiehlt, diese nur zu bestimmten Tageszeiten zu essen. So wird beispielsweise vom Verzehr kohlenhydrathaltiger Lebensmittel am Abend abgeraten, weil der Insulinspiegel danach stark ansteigt.

Insulin reagiert nämlich auf die Nahrungsaufnahme. Nach dem Essen gelangen Nährstoffe ins Blut und der Körper schüttet Insulin aus. Umso schneller Nährstoffe und hier vor allem Zucker ins Blut strömen, desto stärker fällt die Insulinreaktion aus.

Das kann für unsere Figur problematisch werden, denn so lange Insulin im Blut ist, wird kein Fett zur Energiegewinnung verbrannt, sondern die einströmenden Nährstoffe in die Zellen geschleust. Als erstes werden Gehirn und die arbeitenden Muskeln mit Zucker versorgt. Nehmen wir mehr Zucker auf, als wir verbrauchen, wird die überschüssige Energie in Form von Körperfett gespeichert.

Hilft oder schadet Insulin?

Die Idee bei der Schlank-im-Schlaf-Diät ist die Kontrolle des Insulinspiegels. Weil die Insulinreaktion des Körpers auf Kohlenhydrate am stärksten ausfällt, soll abends ganz auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Die Folge: Über Nacht läuft die Energieversorgung des Körpers größtenteils über die Fettverbrennung. Stimmt die Energiebilanz des ganzen Tages, purzeln mit dieser Methode also wirklich die überflüssigen Pfunde.

Fazit: Schlank im Schlaf funktioniert tatsächlich: Basis für den Erfolg ist eine vor allem zum Abend hin kohlenhydratreduzierte Ernährungsweise. Ergänzend ist regelmäßiger Sport sinnvoll. Für Leistungssportler ist eine periodisierte Ernährung zu empfehlen, damit nicht im Training die Energie ausgeht. Low-Carb empfiehlt sich in der Grundlagenphase zum Gewichtreduzieren und High-Carb vor intensiven Intervalleinheiten und in Wettkampfphasen.

Copyright © 2017 netzathleten