Madison (Bahnradsport)

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Madison (Bahnradsport)
Madison wird ausschließlich von Männern bestritten. Obwohl zwei Fahrer antreten, befindet sich immer lediglich einer der Fahrer in der Zeitwertung.

Durch Ablösen per Berührung an Hand oder Körper wechselt die Zeitnahme auf den Mannschaftskollegen. Der Wechsel erfolgt meist durch den sogenannten Schleudergriff. Hierbei gibt der abgelöste Fahrer seinem Mannschaftskollegen möglichst viel Schwung und gleichzeitig auch Geschwindigkeit mit.

Die Mannschaft, welche am Ende die schnellste Zeit erzielen kann, gewinnt.

Der Wettbewerb ist nicht olympisch, sondern nur bei Weltmeisterschaften und Weltcups relevant. Gefahren wird über 25, 26 oder 50 Kilometer.

Copyright © 2017 netzathleten