Netzathleten Lexikon
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Superkompensation


Superkompensation beschreibt die Leistungssteigerung durch gezielte Trainingspausen bzw. Regenerationsphasen.

Wirkungsweise der Superkompensation


Bei der Superkompensation wird die Eigenschaft des Körpers ausgenutzt nach Belastungen den Energiehaushalt nicht nur wieder aufzufüllen, sondern die Energiereserven zu erweitern. Dieses „Mehr“ produziert der Körper eigentlich dafür, um gleiche Belastungen effizienter verarbeiten zu können. Es kann aber vom Trainierenden auch zu einer Leistungssteigerung verwendet werden indem das Leistungsniveau erneut angehoben wird.
Das richtige Abfolge von Leistungssteigerung, Festigung des Leistungsniveaus und erneute Leistungssteigerung mit entsprechenden Erholungsphasen führt zu einem beständigen Anstieg des Leistungsniveaus.
Um die Superkompensation effektiv ausnutzen zu können ist die richtige Dauer der Erholungsphasen die entscheidende Komponente. Sowohl mit zu langen als auch mit zu kurzen Phasen lässt sich der gewünschte Trainingseffekt nicht erreichen.

  • Artikel empfehlen:
  • Per Yigg
  • Per Webnews
Triathleten sind nicht unbedingt als gute Schwimmer bekannt. ...
weiterlesen
Über Extremsportler und Adrenalinjunkies haben sich die GoPro-Kameras ...
weiterlesen