26

Olympia-Medaille zum Geburtstag?

07.08.2008
Leichtathletik: Olympia-Medaille zum Geburtstag?
Foto: keine Quelle wurde angegeben
 

(Leichtathletik) Speerwerferin Christina Obergföll reist mit Selbstvertrauen nach Peking.

Olympia-Medaille zum Geburtstag? – Speerwerferin Christina Obergföll reist mit Selbstvertrauen nach Peking. Es wäre das schönste Geschenk zum Geburtstag, was sie je bekommen hat. Am 21. August, genau einen Tag vor Beginn ihres 27. Lebensjahres, entscheidet sich für Speerwerferin Christina Obergföll, ob sie bei den Olympischen Spielen in Peking, eine Medaille entgegennimmt.


Das ganze Jahr hat sie auf den Moment hingearbeitet, nun rückt er immer näher:
Am 19. August beginnt für Speerwerferin Christina Obergföll die Qualifikation bei den Olympischen Spielen in Peking. Die 26-Jährige Athletin war bereits zweimal Vize-Weltmeisterin (2005 und 2007) und hält mit einer Weite von 70,20 Metern den aktuellen Europarekord. Dass die Deutsche Meisterin in Form für das wichtigste Sportereignis des Jahres ist, hat sie am 12. Juni 2008 beim Grand-Prix-Meeting in Ostrava eindrucksvoll gezeigt. Mit 67,72 Metern konnte Christina Obergföll, auch bekannt als der „schnellste Arm Deutschlands“, der Weltmeisterin Barbora Spotakova, die ein Heimspiel hatte, den Sieg entreißen. „Jetzt kann es los gehen“, erklärte die Offenburgerin, die stets 100 Prozent ihrer Power gibt, voller Selbstvertrauen.
Ihr wichtigstes Reiseutensil für die Spiele in Peking, der Spezial-Speerwurfschuh „Cyber Javelin Beijing“ liegt bereits parat. „Meine Spikes nehme ich mit ins Handgepäck, die dürfen nicht verloren gehen“, verrät Christina Obergföll über ihre Olympia-Schuhe, die von Mister Hitoshi Mimura und seinem Team im ASICS-Forschungs- und -Entwicklungszentrum in Kobe, persönlich für sie angefertigt wurden.

 

Mr. Hitoshi Mimura ist bei Athleten als „Magic Man“, „the Master Craftsman“, „the Shoe Doctor“ oder auch „the God of Shoes“ bekannt. Auch im Unternehmen ASICS, für das er seit 41 Jahren tätig ist, genießt der Schuh-Guru einen Ehrenstatus und wurde offiziell zum „Grand Master“ ernannt. Der ASICS Forscher versorgt Top-Athleten aus aller Welt mit maßgeschneiderten Hochleistungsschuhen.

Seit den Spielen in Moskau von 1980 steht Hitoshi Mimura den ASICS-Athleten als persönlicher Schuh-Experte während der Olympischen Wettkämpfe zur Verfügung.
Drei Olympische Marathonsieger der letzten Jahre, darunter auch Italiens Goldmedaillengewinner Stefano Baldini (Athen 2004), liefen mit Schuhen ins Ziel, die der „Grand Master“ für sie persönlich entwickelt hatte. Vor jedem olympischen Auftritt schaut sich Mr. Hitoshi Mimura die Strecke genau an, prüft den Asphalt, den Kurs und die klimatischen Bedingungen vor Ort. Jeder einzelne Faktor ist für
ihn wichtig, um am Ende den perfekten Schuh zu designen. Für die besonderen Herausforderungen des Kurses in Peking, haben Marathonläufer wie Viktor Röthlin, Stefano Baldini oder Deena Kastor ihre handmade Laufschuhe bereits erhalten.
Speerwerferin Christina Obergföll zeigt sich nach ersten Tests im Training von ihrem persönlichen Modell aus Kobe begeistert: „Die Spikes sind extrem leicht und passen perfekt.“ Selbst beim Design durfte die ASICS-Athletin mitentscheiden: „Die Japaner wollten mir die schwarzen Tiger-Stripes nach Außen vergolden. Das war mir in der Symbolik doch zu deutlich. Jetzt ist auch Silber mit hinzu gekommen“, erklärt Christina Obergföll. Nicht noch einmal, so betont die Olympiateilnehmerin, möchte sie den Fehler des vergangenen Jahres machen: „Vor der WM in Osaka war ich so auf Gold fixiert, dass ich mich am Ende nicht über Silber freuen konnte. Das war schade. Diesmal möchte ich mich über jede Medaille freuen.“

 

Seit der WM im letzten Jahr, weiß Christina Obergföll auch, wie wichtig in der Vorbereitung auf einen Wettkampf, neben dem körperlichen, das mentale Training ist. Tanja Damaske, eine ehemalige Speerwerferin, die Psychologie studiert hat, zeigte ihr, wie man mit gewissen Tricks der Aufregung und dem Erfolgsdruck entgegen steuert: „Ein ruhiger Schlaf in der Nacht vor dem Wettkampf kann schon Vorteile haben“, so die Europarekordlerin.
Beim entscheidenden Wurf setzt Christina Obergföll nicht zuletzt auf die Unterstützung der Fans: „Ich hoffe auf eine gigantische Stimmung im olympischen Stadion.“ Sollte sich die Athletin ihren Medaillentraum erfüllen, dürfte auch einer großen Geburtstagsparty im Olympischen Dorf nichts mehr im Wege stehen.


www.christina-obergfoell.com
Größte Erfolge: Silbermedaillengewinnerin bei der Leichtathletik-WM 2005 und 2007, aktuelle Europarekordhalterin mit einer Weite von 70,20 Metern (Stand Juli 2008), Deutsche Meisterin 2008 und 2007
Start in Peking: 19. August (Qualifikation) (9.00 Uhr Ortszeit, 3.00 Uhr MESZ)
21. August (19.00 Uhr Ortszeit, 13.00 Uhr MESZ)

 



Stichwörter: Christina Obergföll Christina Obergföll, Leichtathletik Leichtathletik



Kommentare
*Name:
Email:
*Kommentar:
Captcha Image
Ich möchte über neue Kommentare per Email informiert werden
Es gibt noch keine Kommentare.
Erwähnte Sportler
Ähnliche News
Mission Titelverteidigung in Annecy
Leichtathletik: Mission Titelverteidigung in Annecy
(Leichtathletik) Deutschlands Leichtathleten greifen wieder nach dem Europacup mehr...

Nominierung des Kaders für die Leichtathletik-WM 2009
Leichtathletik: Nominierung des Kaders für die Leichtathletik-WM 2009
(Leichtathletik) 85 Athleten plus X will DLV-Sportdirektor Jürgen Mallow mit zur Leichtathletik-WM nach Berlin nehmen. Bisher bereits sicher haben das Ticket 74 deutsche mehr...

Der komplette Kader zur Leichtathletik-WM 2009 in der Übersicht
Leichtathletik: Der komplette Kader zur Leichtathletik-WM 2009 in der Übersicht
(Leichtathletik) Wir haben für Euch eine Übersicht über alle 74 bisher vom Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) nominierten Athleten zusammengestellt (Stand: 20. Juli). mehr...

Nerius siegt und siegt
Speerwurf: Nerius siegt und siegt
(Speerwurf) Steffi Nerius lehrt die Konkurrenz erneut das Fürchten und scheint gerüstet für die Leichtahtletik-WM in Berlin. mehr...

Start meiner Kolumne zur Leichtathletik-WM: "Glänzende Aussichten"
Leichtathletik: Start meiner Kolumne zur Leichtathletik-WM: "Glänzende Aussichten"
(Leichtathletik) Endlich Edelmetall! Am Samstag startet die Leichtathletik-WM in Berlin. Die deutschen Athleten, die bei den Olympischen Spielen so enttäuschten, hoffen mehr...
Weitere Topnews
Paralympics-Sieger Michael Teuber nach Sturz schwer verletzt
Paracycling: Paralympics-Sieger Michael Teuber nach Sturz schwer verletzt
(Paracycling) Michael Teuber, der frisch gebackene Paracycling-Weltmeister im Einzelzeitfahren, ist bei einer Trainingsfahrt in Saalbach-Hinterglemm/Österreich gestürzt mehr...

83 Athleten für Jugendspiele in Nanjing nominiert
83 Athleten für Jugendspiele in Nanjing nominiert
Die Deutsche Jugend-Olympiamannschaft für die 2. Jugendspiele in Nanjing/China (16. bis 28. August) besteht aus 83 Athletinnen und Athleten in 21 Sportarten mehr...

Olympische Jugendspiele: Yao Ming als Botschafter angekündigt
Olympische Jugendspiele: Yao Ming als Botschafter angekündigt
Das internationale olympische Komitee (IOC) kündigte heute Yao Ming als Botschafter für die diesjährigen olympischen Jugendspiele in Nanjing, China an. mehr...

Neuer Highline-Weltrekord
Slackline: Neuer Highline-Weltrekord
(Slackline) Brannenburger Slackliner Julian Mittermaier begeht in der Schweiz im ersten Versuch eine 224 Meter lange Highline. mehr...

Leichtathletik EM: Das steht heute auf dem Programm
Leichtathletik EM: Das steht heute auf dem Programm
Der dritte Tag der Leichtathletik-EM in Zürich bietet auch heute wieder spannende Wettkämpfe. Unter anderem gibt es das Stabhochsprungfinale der Frauen mehr...