„Rennbericht vom Ring“ – Renntaxi mit Max Sandritter netzathleten

„Rennbericht vom Ring“ – Renntaxi mit Max Sandritter

  • Nils Borgstedt
Bei netzathleten haben wir mittlerweile schon einige Sportarten getestet, wie Fußballgolf oder Biathlon. Bei unserem neuesten Test, Renntaxifahrt mit Max Sandritter im Porsche 911 GT3, waren die Vorzeichen aber ganz andere. Versenkten wir die Bälle beim Fußballgolf noch selbst, waren wir im Porsche dieses Mal zum Beifahrer degradiert.

Bei den 415 PS unter der Haube des Boliden war es aber auch besser, sich auf einen erfahrenen Fahrer wie Tourenwagenprofi Max Sandritter zu verlassen. Aber noch etwas war anders als sonst. Etwas das mich, der nicht gerade als Geschwindigkeitsjunkie in die Geschichte eingehen wird, im Vorfeld beunruhigte: Es sollte verständlicherweise wesentlich schneller zur Sache gehen als beim Biathlon. Unser Testfahrzeug bringt es auf stattliche 310 Stundenkilometer. Sollte ich da wirklich einsteigen?

 

Nachdem wir Max von der Tribüne aus ein paar Runden lang im Porsche zugesehen hatten, fasste ich wieder Mut. Von diesem Standpunkt sah alles halb so wild aus. Also entschied ich mich nun endgültig, die vier Runden als Beifahrer im Rennwagen mitzufahren. Komme was wolle. Einmal in meinem Leben bin ich ja sogar schon mal mit einer Achterbahn gefahren. Sogar geklettert bin ich mit meiner Höhenangst bereits. Hatte ich auch überlebt – allerdings schwor ich mir hinterher jedes Mal, so etwas nie wieder zu tun.

In den Sitz gepresst

Rennoverall an, Helm auf, es konnte losgehen. Zur Sicherheit überließ ich dem Redaktionskollegen Borgstedt den Vortritt. Nachdem er es überstanden und scheinbar Spaß gehabt hatte, wagte ich es nun endgültig. Einsteigen, Anschnallen, vielleicht beten? Nein, ich bin kein gläubiger Mensch. Vertrauen auf Max Sandritter! Und schon donnerten wir los, der satte Sound des Porsches begleitete uns aus der Boxengasse bis auf die Strecke.

Dort ging es dann gleich richtig los. Beim Beschleunigen in den Sitz gepresst, merkte man schnell wie hart der Wagen gefedert ist. Ich spürte jede Bodenwelle und hoffte zugleich, der Wagen und wir würden die erste Kurve heil überstehen. Die Strecke war sehr nass, der Wagen schnell und die Kurve unmittelbar vor uns. Kurve eins klappte, was aber folgte war eine längere Gerade, auf der Rennfahrer und sein Wagen erst richtig auf Touren kamen. 220 Stundenkilometer in der Spitze auf diesem Teilstück, mehr war an diesem Tag aufgrund der äußeren Bedingungen nicht drin. „Zum Glück“, dachte ich insgeheim, denn das Wasser stand in großen Pfützen auf der Strecke und die nächste Spitzkehre quasi vor der Tür.

Rennfeeling kommt auf

Während der ersten Runde gewöhnte ich mich aber bereits an die rasende Fahrt und fand Zeit, auch auf die kleinen Details zu achten. Wie schnell der Rennfahrer schaltete, wie er mit Kupplung, Gas und der Geschwindigkeit spielte. Und immer wieder ging mein Blick zurück auf die Strecke, wann kommt die nächste Kurve? Schneller als gedacht und ehe man sich versieht. Dann wieder: Linker Fuß Kupplung, rechter Fuß Bremse, rechter Arm herunterschalten, linker Arm lenken. Herausbeschleunigen, Kuppeln, Schalten, Gas geben. Fuß links, Fuß rechts, Arm rechts, Arm links – immer wieder. Dabei spielte Max Sandritter mit dem hart eingestellten Auto, driftete beim Herausbeschleunigen gekonnt auf der nassen Strecke und ließ zumindest bei mir als Beifahrer echtes Rennfeeling aufkommen. Ich hatte Spaß daran gefunden.

Während solch einer „Taxifahrt“ merkt man in der Tat, welche Leistung ein Rennfahrer während eines Rennens vollbringt. Während wir ja eher „gemächlich“ fuhren, um das Auto während der Renntaxi-Fahrt „nicht zu verlieren“, wie Max betonte, muss er sich im Rennen noch zusätzlich mit zahlreichen Kontrahenten messen und immer am Limit fahren. Noch schneller kuppeln, bremsen, schalten und Gas geben.

Fazit

Auch wenn die vier Runden im Renntaxi recht schnell vorüber gehen, man sollte es unbedingt einmal selbst ausprobieren. Der Einblick den man hier bekommt, kann nun mal keine Onboard-Kamera vermitteln. Geschwindigkeit, Fliehkräfte, Action, all das bekommt man nur auf der Strecke. Kollege Borgstedt und ich jedenfalls hatten eine Menge Spaß in Sandritters Renntaxi. Das wird auch im Video deutlich, in dem wir die eindrucksvollen Bilder der Fahrt für Euch zusammengestellt haben. In diesem Sinne: Gebt Gummi!

Hier findet ihr weitere Infos zu Max Sandritter

 Video: Nils Borgstedt

Text: Derk Hoberg

_________________________________________________________________________

Gewinnspiel: Max Sandritter und netzathleten verlosen Renntaxifahrt

Wenn ihr auch einmal im Renntaxi von Max Sandritter mitfahren wollt, dann habt ihr hier die Möglichkeit eine Taxifahrt zu gewinnen. Bitte beantwortet folgende Frage:

In welcher Rennklasse startet Max Sandritter?

a) Seat Leon Supercopa

b) Formel 1

 

Das Gewinnspiel ist abgelaufen!


Die netzathleten.net GmbH verlost im Rahmen eines Gewinnspiels gesponserte Preise. Die Teilnahme an diesem Gewinnspiel ist kostenfrei und zieht keine Folgekosten nach sich. Für die Teilnahme an diesem Gewinnspiel gelten folgende Regeln:

1. Gewinnspiel
• Die Teilnahme an der Verlosung erfolgt, indem die Frage richtig beantwortet wird. Die Übermittlung der Antwort erfolgt elektronisch über Systeme der netzathleten.net GmbH.
• Jeder Teilnehmer hat nur eine Antwortmöglichkeit.
• Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit insbesondere seiner E-Mail- und/ oder Postadresse selbst verantwortlich. Zur Überprüfung der Fristwahrung dient der elektronisch protokollierte Eingang der Registrierung bei der netzathleten.net GmbH.

2. Teilnehmer
• Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem 18. Lebensjahr. Jüngere Personen bedürfen zu ihrer Teilnahme der Zustimmung ihrer/ ihres Erziehungsberechtigten.
• Zur Teilnahme am Gewinnspiel ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen. Andernfalls kann ein Ausschluss vom Gewinnspiel erfolgen.

3. Ausschluss vom Gewinnspiel
• Mitarbeiter der netzathleten.net GmbH, sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme an diesem Gewinnspiel ausgeschlossen. Gegebenenfalls kann in diesem Fall der Gewinn zurückgefordert werden.
• Personen, die gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen, werden von diesem Gewinnspiel ausgeschlossen. Gegebenenfalls kann in diesem Fall der Gewinn zurückgefordert werden.
• Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich durch Manipulation Vorteile verschaffen, werden von diesem Gewinnspiel ausgeschlossen. Gegebenenfalls kann in diesem Fall der Gewinn zurückgefordert werden.
• Personen, die falsche Personenangaben machen, sind vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls kann in diesem Fall der Gewinn zurückgefordert werden.

4. Durchführung und Abwicklung
• Die Gewinner werden von der netzathleten.net GmbH schriftlich benachrichtigt und können auf www.netzathleten.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden. Falls der netzathleten.net GmbH nur die E-Mail-Anschrift des Gewinners bekannt ist, wird der Gewinner per E-Mail benachrichtigt. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von einer Woche nach dem Absenden der Benachrichtigung, so verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt. Der Anspruch auf den Gewinn verfällt ebenfalls, wenn die Übermittlung des Gewinns nicht innerhalb von sechs Monaten nach der ersten Benachrichtigung über den Gewinn aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann.
• Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Vielmehr können Abweichungen hinsichtlich des Modells, der Farbe o. ä. bestehen.
• Die Sachpreise werden von Netzathleten.net GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet. Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner selbst zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren. Die Anlieferung erfolgt in der Regel montags bis freitags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr. Der Gewinner hat die Kosten einer erneuten Anlieferung selbst zu tragen. Alle Kosten, welche durch die Abholung verursacht werden, sowie alle weiteren Folgekosten trägt der Gewinner.
• Ist die Übermittlung des Gewinnes nicht oder nur unter unzumutbaren Umständen möglich, so erhält der Gewinner einen gleichwertigen Ersatz. Ebenfalls erhält der Gewinner einen gleichwertigen Ersatz, wenn der ursprüngliche Gewinn in der präsentierten Ausführung nicht mehr lieferbar ist (Modellwechsel, Saisonware etc.).
• Eine Barauszahlung der Gewinne oder eines etwaigen Gewinnersatzes ist in keinem Falle möglich.
• Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht abgetreten werden.
• Beschwerden, die sich auf die Durchführung des Gewinnspiels beziehen, sind unter Angabe des Gewinnspiels innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden des Grundes schriftlich an die netzathleten.net GmbH zu richten. Fernmündlich mitgeteilte oder verspätete Beschwerden werden nicht bearbeitet.

5. Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels
• Die netzathleten.net GmbH behält sich vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht die netzathleten.net GmbH insbesondere dann Gebrauch, wenn aus technischen Gründen (z. B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/ oder Software) oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, kann Netzathleten.net GmbH von dieser Person den entstandenen Schaden ersetzt verlangen.

6. Datenschutz
• Durch die Angabe von Daten erklärt sich der Teilnehmende damit einverstanden, dass die netzathleten.net GmbH die erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels zum Zwecke der Gewinnspieldurchführung und -abwicklung speichert. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Einwilligung in die Speicherung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten.
• Netzathleten.net GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes zu beachten und das Fernmeldegeheimnis zu wahren. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die Datenschutzinformation hingewiesen.

7. Haftung
• Die netzathleten.net GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei, sofern sich nicht aus diesen Regelungen schon ein früherer Zeitpunkt ergibt.
• Für Sachmängel an dem Gewinn haftet die netzathleten.net GmbH nicht.
• Die netzathleten.net GmbH haftet nur für Schäden, welche von Netzathleten.net GmbH oder einem seiner Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig oder durch die Verletzung von Kardinalspflichten verursacht wurde. Dies gilt nicht für Schäden durch die Verletzung von Leben, Körper und/ oder Gesundheit. Voranstehende Haftungsbeschränkung gilt insbesondere für Schäden, durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, bei Störungen der technischen Anlagen und des Services, unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten, Viren.

8. Sonstiges
• Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
• Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
• Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Nutzungsbedingungen hiervon unberührt.
• Diese Nutzungsbedingungen können jederzeit von der netzathleten.net GmbH ohne gesonderte Ankündigung geändert werden.

Copyright © 2017 netzathleten