Rollwende

Glossar durchsuchen
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Rollwende
Unter der Rollwende im Schwimmsport versteht man eine Technik, um nach einer geschwommenen Bahn an der Wand des Beckens umzudrehen, um wieder zurückschwimmen zu können. Dabei taucht der Schwimmer circa eine Körperlänge vor der Wand mit einer Rolle vorwärts ab und stößt sich danach mit den Füßen von der Wand ab, um sofort wieder in die optimale Geschwindigkeit zu kommen. Die Hände berühren dabei nicht die Wand. Das Abstoßen erfolgt dabei in der Rückenlage.

Wie lernt man die Rollwende?

Am besten sollte man beginnen, die Rollwende in hüfttiefem Wasser zu erlernen. Außerdem sollte man nicht sofort an die Wand gehen, sondern frei im Wasser üben, bis man die Drehung automatisiert hat.

Die Bewegung ähnelt einem Vorwärtssalto nachdem man versucht, die Füße so schnell wie möglich wieder auf den Grund des Beckens zu bekommen. Als Hilfe zur schnellen Drehung musst du dich so klein wie möglich machen und mit den Händen paddeln, um die Rotation zu beschleunigen.

Copyright © 2017 netzathleten