Laureus Medienpreis 2013: Die Preisträger GES/Mercedes-Benz; (v.l.): Nils Borgstedt, Fredi Bobic, Derk Hoberg

Laureus Medienpreis 2013: Die Preisträger

  • geschrieben von  Redaktion
Die Preisträger des Laureus Medien Preises 2013 stehen fest: Zu den Gewinnern gehören das Printmagazin Sportbild, der Fernsehsender SPORT1, das Onlinemedium www.netzathleten.de und das soziale Sportprojekt Freestyle Kassel.

Außerdem wurde Laureus Academy Mitglied Franz Beckenbauer für sein Laureus-Engagement geehrt und BUNTE-Chefredakteurin Patricia Riekel (Tribute to Bambi) mit dem Ehrenpreis für Wohltätigkeit ausgezeichnet. Zudem wurde der Laureus Medien Preis in der Kategorie Social Media verliehen. 300 Gäste feierten die Preisträger bei einer glanzvollen Gala im Grand Tirolia Hotel in Kitzbühel.

Bereits zum neunten Mal zeichnete der Laureus Medien Preis sportjournalistische Beiträge und Initiativen sowie Personen aus, die ein besonderes, soziales Engagement im Sport gezeigt und sich um die Laureus Idee verdient gemacht haben.

netzathleten.de gewinnt in der Rubrik "Spirit of Laureus" Online

Mit dem „Laureus Medien Preis 2013: Spirit von Laureus“ wurde das Magazin Sportbild in der Kategorie Print für ihr umfangreiches Laureus Engagement ausgezeichnet. SPORT1 erhielt den „Spirit von Laureus“ in der Kategorie TV, die Netzathleten in der Kategorie Online für ein außergewöhnliches Engagement bei der Berichterstattung über das Thema Laureus. Für netzathleten.de nahmen die Chefredakteure Nils Borgstedt und Derk Hoberg den Preis entgegen (Foto).

„Die Arbeit der Medien ist ganz entscheidend für den Erfolg von Laureus und insbesondere der Laureus Sport for Good Stiftung. Sie lenken die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf unsere Mission ‚Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern‘. Es ist großartig, wie engagiert die Journalisten die ‚Sport for Good‘-Message transportieren“, erklärt Dr. Jens Thiemer, Laureus Geschäftsführer und Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars.

Das soziale Sportprojekt „Freestyle Kassel“ wurde mit dem „Laureus Medien Preis 2013: Soziales Sportprojekt“ ausgezeichnet. Das Projekt wendet sich an sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 24 Jahren und bietet unter anderem die Sportarten Fußball, Basketball, Handball, Tischtennis, Parcour, Fitnessboxen und HipHop an. Durch die Angebote hat das Projekt Zugang zu den Problemen der Kinder und Jugendlichen. Bei der Teilnahme an den nicht-leistunsgorientierten Angeboten erleben die Teilnehmer Sicherheit und Zugehörigkeit.

Für diese Auszeichnung sowie die drei Preise in der Kategorie „Spirit von Laureus“ hat die Mehrheit der Laureus Jury ihre Stimme abgegeben, darunter Franz Beckenbauer, Verena Bentele, Ole Bischof, Fredi Bobic, Sabine Christiansen, Vitali und Wladimir Klitschko, Jens Lehmann und Axel Schulz.

Zusätzlich vergab Laureus Deutschland zwei Ehrenpreise. Den „Laureus Medien Preis 2013 für das größte Engagement für Laureus“ erhielt Laureus Academy Mitglied Franz Beckenbauer aus der Hand von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach für seine – gemeinsam mit Mercedes-Benz- initiierte Aktion „Fußballschuhe für Rio“. Mit dem “Ehrenpreis 2013“ wurde BUNTE-Chefredakteurin Patricia Riekel von Sabine Christiansen, Vorstandsmitglied der Laureus Stiftung Deutschland/Österreich für das langjährige soziale Engagement der „Tribute to Bambi“-Stiftung ausgezeichnet.

derk hobergFranz Beckenbauer und Derk Hoberg

„Ich freue mich natürlich über diese Auszeichnung. Wir nutzen den Sport, um benachteiligten Kindern zu helfen, in dem Fall ganz konkret Kinder in Rio. Das ist eine großartige Idee, da helfe ich gern mit.“, kommentierte Franz Beckenbauer seine Auszeichnung. Und Patrica Riekel meinte: „Dieser Preis ist ein großartiges Lob für die Arbeit der Tribute to Bambi-Stiftung. Ich habe ihn gerne stellevertretend für alle Mitstreiter angenommen. Der Preis ist Ehre und Ansporn zugleich.“

Zudem wurde der „Laureus Medien Preis: Social Media“ in den Kategorien Foto und Video vergeben. Im Rahmen einer gemeinsamen Facebook-Aktion von Laureus und Focus Online wurden zweieinhalb Monate lang Fotos und Videos eingereicht, die das diesjährige Motto „Tricks, Teamgeist und Toleranz“ visuell transportieren. Der Preis in der Kategorie „Foto“ ging an Lucas Klein, in der Kategorie „Video“ gewann Amadei Weiland dank spektakulärer Parcour-Aufnahmen.

Insgesamt nahmen rund 300 geladene Gäste an der Preisverleihung im Hotel Grand Tirolia – dem offiziellen Home of Laureus Sport for Good- teil, darunter: Franz Beckenbauer, Verena Bentele, Ole Bischof, Stefan Blöcher, Fredi Bobic, Martin Braxenthaler, Sabine Christiansen, Uschi Glas, Felix Gottwald, Christa Kinshofer, Franz Klammer, Wladimir Klitschko, Jens Lehmann, Wolfgang Niersbach, Patricia Riekel, Axel Schulz und Michael Teuber. Für den musikalischen Höhepunkt des Abends sorgte der irische Sänger, Songwriter und Gitarrist Ryan Sheridan.

 

Hintergrundfarbe Laureus

Copyright © 2017 netzathleten