Tee trinken, länger leben – darum ist Tee so gesund

Tee trinken, länger leben – darum ist Tee so gesund

Wenn es nach Bremer Wissenschaftlern geht, sind Teetrinker viel gesünder als Kaffeetrinker oder Tee-Verzichter und leben sogar länger. Dabei ist es egal, ob man schwarzen Tee oder grünen Tee trinkt. Dafür haben die Forscher erstmalig Beweise gefunden.

Was gibt’s bei Euch morgens zum Frühstück? Tee oder Kaffee? Vielleicht ernähren wir uns bald alle nur noch von Tee. Denn glaubt man den Wissenschaftlern der Jacobs University, hilft Tee dabei, den Körper fit und gesund zu halten. Tee, oder besser gesagt die Inhaltsstoffe in grünem und schwarzem Tee, sollen sogar das Leben verlängern können. Dafür haben die Forscher nun erstmalig Beweise auf molekularbiologischer Ebene gefunden.

In der Vergangenheit haben epidemiologische Studien bereits gezeigt, dass Teetrinkener seltener an schweren Krankheiten wir Osteoporose, Krebs- oder Herz-Kreislauf-Leiden erkranken als Menschen die nie Tee trinken. Warum Tee so einen positiven Einfluss auf den Körper hat, war dagegen bisher unklar. Nun haben allerdings Nikolai Kuhnert, Professor für Chemie an der Jacobs University, und sein Team erstmalig bestimmte molekulare Wechselwirkungen zwischen den Inhaltsstoffen im Tee und der menschlichen DNA zeigen können. Diese könnten für den gesundheitlichen Nutzen vor Tee verantwortlich sein (Vorabpublikation in „Food & Function“, DOI: 10.1039/C2FO30159H).

Polyphenole schützen vor Zerfall

Dass Tee gesund ist, ist schon länger klar. Doch bislang gingen die Forscher davon aus, dass die sogenannten Polyphenolen für die gesundheitliche Wirkung verantwortlich sind. Diese sekundären Pflanzenstoffe machen 70 Prozent der Trockenmasse einer Tasse Tee aus. Diese Polyphenole wirken antioxidativ und sollen so freie Radikale einfangen und binden, die die Zellen schädigen können. Doch einige Untersuchungen in den letzten fünf Jahren haben dies in Frage gestellt.

Nun konnten die Bremer Forscher erstmals zeigen, dass nicht die Polyphenole sondern bestimmte molekularbiologische Wechselwirkungen mit dem in Zellen gespeicherten Erbgut für den gesundheitlichen Effekt verantwortlich sind. Die Forscher fanden heraus, dass sich bestimmte Tee-Polyphenole (Epigallocatechingallat aus grünem Tee und Theaflavin-Digallat aus schwarzem Tee) häufig Bindungen mit DNA-Stücken und Proteinen eingehen, die am Ende eines Chromosoms, dem sogenannten Telomer liegen. Dort schützen die Polyphenole den DNA-Strang vor Zerfall.

Länger leben mit Tee?

„Wir gehen davon aus, dass diese positive stabilisierende Wirkung auf die Erbinformation auf lange Sicht auch die Gesundheit und Lebenserwartung des gesamten Organismus verbessert. Bestätigt wird dies durch Experimente mit der Fruchtfliege Drosophila, deren Lebensdauer sich durch den Konsum von Tee um rund 20 Prozent verlängert. Im Prinzip kann jede chemische Verbindung, die in dieser Weise an die Telomere andockt, diesen Effekt haben; interessanterweise kennen wir bislang jedoch noch keine andere natürliche Substanz, die Telomere so effektiv stabilisiert, wie die Tee-Polyphenole“, erklärt Nikolai Kuhnert.

In weiteren Studien wollen die Bremer Forscher nun herausfinden, wie sich die Tee-Polyphenole im menschlichen Körper unter alltäglichen Bedingungen verhalten. „Sollte es sich herausstellen, dass sich durch regelmäßigen Tee-Konsum im menschlichen Gewebe Tee-Polyphenole im Zellkern anreichern, hätten wir tatsächlich erstmals den Nachweis dafür, dass ein Lebensmittel das menschliche Leben verlängern kann. Dies wäre dann eine hochinteressante Ausgangsbasis für medizinische und klinische Studien, um das therapeutische Potenzial der Tee-Polyphenole zu erforschen“, sagt Kuhnert abschließend.

       Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Digg Button    


Kommentar schreiben

  • (erforderlich)
  • (erforderlich)
  • Captcha Image
  • Infos über neue Kommentare per E-Mail erhalten

Es gibt 2 Kommentare

Joey schrieb am 06.08.13 um 15:39
Was der Volksmund sagt, hier noch mal schön beschrieben. Wusste ich es doch. Und wer viel Tee trinkt, den empfehle ich bei http://www.rooibos24.de vorbei zu schauen, denn dort ist er auch noch günstigt.
Ana U schrieb am 12.01.13 um 01:17
Naturales Tee ohne Kimikalien ist gesund. Wenn man viel Wasser drink (keine Sprüdel), dann man ist mehr gesund und schön, und ruhig, und mehr klüg.

Mehr aus Gesundheit

Beim Sport kann es immer passieren, dass die Kniescheibe raus weiterlesen
Gerade im Herbst bekommt man den Rat, nicht mit nassen Haaren weiterlesen
Über die Gefährlichkeit von Kopfbällen wurde in den letzten Jahren weiterlesen
Am letzten Oktoberwochenende wird die Uhr wieder von Sommer- weiterlesen
Ist Übergewicht ungesund? Und ab wann ist man übergewichtig? weiterlesen