BMX meets Freerun & Breakdance Stefanie Kuhn und Richard Förster

BMX meets Freerun & Breakdance

  • Funsporting.de
BMX Flatland, Freerunning und Breakdance haben auf den zweiten Blick mehr Gemeinsamkeiten als man annehmen könnte. Doch Rayk Hahne verbindet alle drei Sportarten. In seinem Bericht erzählt er unserer Partnerseite funsporting.de vom wahrscheinlich "grandiosesten Wochenende seines Lebens".

Die, die mich etwas besser kennen wissen, dass zwei Herzen in meiner Brust schlagen. Das eine ist etwas jünger als das andere, dafür ist es größer und erfüllt von Tatendrang und der Hoffnung die Welt zum positiven zu verändern. Es ist in diesem Jahr vier geworden. Solange ist‘s her, dass BMX mich erreichte und endgültig in seinen Bann zog.

Die andere Pumpe ist schon fast acht und zieht ihre Energie aus der Freiheit nur mit seinem Körper schier unglaubliches zu erreichen. Breakdance inspiriert einfach durch die Möglichkeit die Schwerkraft ganz ohne Hilfsmittel zu überwinden. Oft werde ich gefragt, ob ich mich nicht entscheiden könnte was ich lieber möge oder was ich ausschließlich machen will, es ist unmöglich: denn Ying und Yang brauchen einander.

Nach diesem Intro ist genug über mich gesagt und ich kann anfangen von dem wahrscheinlich grandiosesten Wochenende meines Lebens zu schreiben. Mein Freund Maik Müller hat mich über das verlängerte Pfingstwochenende in Rostock besucht um zusammen zu trainieren. Wir planen schon seit längeren unsere „Kompetenzen zu ergänzen“. Er ist Kampfsportler und seit längerer Zeit passionierter Freerunner. Wir kennen uns aus unserer gemeinsamen Kindheit, als wir zusammen Leichtathletik trainierten. Ziel des Besuches war es: Film- und Fotomaterial zu bannen und eine gute Zeit zu haben. Tag täglich ging es früh aus dem Bett um das perfekte Wetter auszunutzen und um soviel wie irgend möglich draußen zu sein. Pro Tag hatten wir wohl ohne die Reisen zu den verschiedenen Spots knapp sechs Stunden Training absolviert. Was sich nicht zuletzt am letzten Tag rechte ;-). Zusammen mit meiner Freundin, die als Kamerafrau assistierte, haben wir fast alle lohnenswerten Stellen in Rostock abgeklappert: Warnemünde, das historische Stadtzentrum, die Hafenanlage, etc. ... waren nur einige der Ziele auf der Karte. Alles in allem ein sehr produktives und vor allem erschöpfendes Wochenende. In naher Zukunft werden wir auch mit unser Homepage Just-Freerun.de online gehen, wo Ihr mehr über unser Projekt erfahren könnt. Bis dahin ein paar Bilder und ein zusammenschnitt der neuesten Aufnahmen.

Grüße und viel Spaß beim Sommerwetter.

Cheers Rayk

Copyright © 2017 netzathleten